Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Rasentrimmer – für einen gepflegten Rasen

RasentrimmerEine rundum gelungene und ansprechende Rasenpflege darf die Rasenkanten nicht vernachlässigen. Wenn Sie den Rasen trimmen, ergibt sich ein geschlossenes Bild und Sie können den Rasen einfach kürzen, wo der Rasenmäher als vergleichsweise sperriges und unhandliches Arbeitsgerät versagt. Rasentrimmer lassen sich flexibel verwenden. Ein Rasentrimmer mit Teleskopstange ist auch für das Kürzen der Gartenhecke geeignet. Der Antrieb ist ein wichtiges Kaufkriterium. Was gute Rasentrimmer ausmacht und wie die beliebten Gartengeräte funktionieren, können Sie im Folgenden nachlesen.

Rasentrimmer Test 2024

Ergebnisse 1 - 2 von 2

Sortieren nach:

    Der Aufbau von Rasentrimmern

    RasentrimmerEin Rasentrimmer wird mit Motor angetrieben. Dabei kann es sich um einen Elektro- oder einen Benzinmotor handeln. In einem Rasentrimmer-Test wird der ähnliche Aufbau der Produkte deutlich. Rasentrimmer besitzen einen länglichen Stil.

    Tragegriff oder Schulterriemen erleichtern die Bedienung. Ein Sicherheitsschalter verhindert die ungewollte Inbetriebnahme des Gerätes.

    Der Mähkopf oder Fadenkopf wird durch ein Kunststoffgehäuse geschützt. In der Motorspindel befindet sich mit einem stabilen Nylonfaden das eigentliche Schneidwerkzeug. Die besten Rasentrimmer können auch über zwei Nylonfäden verfügen und damit für mehr Stabilität und einen geringeren Verschleiß der Fäden sorgen und die Qualität des Rasentrimmers verbessern.

    Tipp: Rasentrimmer mit Einfaden-Technik verursachen weniger Betriebsgeräusche und liefern präzisere Schnittergebnisse.

    Die Funktion von Rasentrimmern

    Ein Rasentrimmer mit Messer ist ein Freischneider, mit dem sich Gras und Unkraut abmähen lassen. Der Rasenmäher mit Antrieb wird in Rotation versetzt und der Nylonfaden wird zu einem scharfen Schneidwerkzeug, welches akkurate Schnittkanten erzeugen kann. Sie können den Rasen an unzugänglichen Stellen kürzen und meist wird ein Rasentrimmer mit Akku und Ladegerät nach dem eigentlichen Rasen mähen eingesetzt, um an den Rasenkanten und an Übergängen zu Beeten oder Sträuchern „nachzuarbeiten“.

    Mit der Zeit nutzen sich die integrierten Nylonfäden ab und werden kürzer. Sie können den Faden verlängern, indem der Rasentrimmer von Hand und während des laufenden Betriebes kurz auf den Boden gedrückt wird.

    Die verschiedenen Arten von Rasentrimmern

    Sie möchten nicht allein auf den Rasenmäher vertrauen, sondern die Rasenpflege zukünftig mit einem Rasentrimmer komplettieren? Dann sollten Sie sich zunächst einen groben Überblick über die verschiedenen Produkttypen verschaffen. Das primäre Unterscheidungsmerkmal in einem Rasentrimmer-Vergleich ist dabei der Antrieb der Geräte.

    Rasentrimmer-Art Eigenschaften
    Elektro-Rasentrimmer
    • arbeitet kabelgebunden
    • Reichweite eingeschränkt
    • Kabel hinderlich
    Akku-Rasentrimmer
    • erlaubt Flexibilität
    • unabhängig vom Stromnetz
    • Abstriche in Kraft und Ausdauer
    Benzin-Rasentrimmer
    • hohe Flexibilität
    • Tank muss aufgefüllt werden
    • hohe Leistung

    Die Vor- und Nachteile von Rasentrimmern

    Wenn Sie den Rasen rundum pflegen möchten, sind gute Rasentrimmer nützliche Helfer. Mit einem Rasenmäher werden Sie nicht in jeden Winkel des Rasenstückes gelangen. Übrig bleiben lange Grashalme und die Ecken wirken wie ausgefranst. Dies stört das Gesamtbild des Rasens. Wenn Sie einen Rasentrimmer kaufen, können Sie diese Problemzonen einfach beheben. Einen allgemeinen Überblick über die Vor- und Nachteile liefern wir Ihnen im Folgenden.

    Variante Vor- und Nachteile
    Akku-Rasentrimmer
    • kein Stromanschluss notwendig
    • kabelloses Arbeiten sorgt für mehr Bewegungsfreiheit
    • gut für kleine und weniger gut zugängliche Flächen geeignet
    • Akku muss geladen sein
    • bei größeren Flächen Nutzungsdauer eingeschränkt und Zweitakku empfohlen
    Elektro-Rasentrimmer
    • große Produktauswahl
    • günstig im Angebot
    • lange Betriebsdauer, da an das Stromnetz angeschlossen
    • Stromanschluss notwendig
    • Kabel kann bei der Arbeit hinderlich sein
    Benzin-Rasentrimmer
    • hohe Leistung
    • Tank kann schnell mit Benzin aufgefüllt werden
    • Fäden lassen sich durch Teller austauschen
    • unrentabel für kleinere Flächen
    • laute Betriebsgeräusche
    • Umweltbelastung durch Schadstoffausstoß

    Wichtige Kriterien für den Kauf eines Rasentrimmer-Testsiegers

    Rasen trimmen sollte regelmäßig durchgeführt werden. Mit einem Rasentrimmer mit Auffangsack arbeiten Sie ähnlich einfach und komfortabel, wie Sie dies mit einem Rasenmäher gewohnt sind. Damit ist ein Trimmer die optimale Ergänzung für die Pflege von Rasen und Hecke. Wenn Sie sich im Baumarkt über die verschiedenen Produkt-Typen informieren, sind folgende Kriterien relevant, um einen Rasentrimmer nicht nur günstig kaufen zu können, sondern auch den Erfahrungen, die in einem Rastentrimmer-Test gewonnen werden, zu folgen.

    Folgende Faktoren sollten Beachtung finden:

    • Fadenstärke
    • Schwingkopf
    • Griffe und Gewichtsverteilung
    • Faden und Messer

    Eine hohe Drehzahl verlangt nach einer größeren Fadenstärke

    Ein dünner Nylonfaden stellt das Herzstück der Rasentrimmer für den Garten dar. Die Fäden befinden sich, auf eine Spule gewickelt, im Inneren des Gerätes. Wird der Faden mit hohen Drehzahlen in Schwingung versetzt, entsteht der Eindruck einer runden und beinahe geschlossenen Fläche, die den Rasen abtragen kann.

    In einem Rasentrimmer-Vergleich wird deutlich, dass dünne Nylonfäden schnell für Frust sorgen können. Dünnes Material reißt schnell. Die Fadenstärke sollte jedoch stets dem Gerät angepasst sein.

    Folgende Fadenstärken sind üblich:

    • zwei Millimeter
    • drei Millimeter
    • vier Millimeter

    Einen einfachen Rasentrimmer mit Akku und Ladegerät mit einem vier Millimeter starken Nylonfaden nachzurüsten, bringt Ihnen jedoch wenig, denn diese Fadenstärke verlangt nach einem leistungsfähigen Motor. Es muss weit mehr Kraft aufgewendet werden, um einen starken Faden in Rotation zu versetzen.

    Bei einem Rasentrimmer-Testsieger mit hoher Drehzahl werden vermutlich bereits stärkere Fäden integriert sein. Ist dies nicht der Fall, können Sie ohne Bedenken nachrüsten und entsprechende Nylonfäden dazukaufen.

    Ein Rasentrimmer mit Schwingkopf sorgt für mehr Flexibilität

    Sie kennen Zahnbürsten, die mit einem Schwingkopf ausgestattet sind und damit die Putzleistung verbessern? Ähnliches kann auch ein Rasentrimmer-Testsieger mit dieser Funktion bewirken. Ist der Kopf flexibel gestaltet, kann der Rasentrimmer mit Messer um 90 Grad bewegt werden und Kanten besonders sauber schneiden.

    Das Gewicht muss im Lot bleiben

    Jeder Rasentrimmer bringt ein gewisses Gewicht mit. Damit die Arbeit mit einem Akku-Rasentrimmer nicht zum Kraftakt wird, sollte sich das Gewicht gut verteilen. Entscheidend dabei ist die Anbringung der Griffe. Wenn Sie einen Rasentrimmer mit Auffangsack in Händen halten, achten Sie darauf, dass der Trimmer gut in der Hand liegt und zu keiner Seite abdriftet und das Übergewicht bekommt. Umso leichter lässt sich mit den Geräten arbeiten.

    Faden oder Messer

    Wenn Sie einen Rasentrimmer kaufen, stellt sich auch die Frage, ob Sie sich für Geräte mit den hier beschriebenen Fäden entscheiden oder sich einen Rasentrimmer mit Messer anschaffen. Möchten Sie Ihren neuen Rasentrimmer auch in unwegsamem Gelände einsetzen oder für den Heckenschnitt nutzen, können Messer eine gute Wahl darstellen.

    Tipp: Für den einfachen Kantenschnitt in der Nähe von Steinen und Mauern sind Rasentrimmer mit Faden eher eine Empfehlung.

    Das Wechseln von Fäden beim Rasentrimmer

    Hin und wieder müssen die Fäden des Rasentrimmers ausgetauscht werden.

    Dabei sollten sie folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgen:

    • Öffnen des Fadenkopfes des Trimmers
    • Abnahme des Deckels
    • Herausnahme der Fadenspule
    • Faden auf 75 Prozent seiner Länge stutzen
    • Faden mittig knicken
    • Faden in die Fadenspule einhaken
    • Faden im Uhrzeigersinn um die Führung wickeln
    • Fadenspule wieder einsetzen
    • Fadenenden durch die Löcher an der Seite des Fadenkopfes ziehen
    • Fadenenden sollten etwa 20 Zentimeter herausragen
    • Deckel auf den Rasentrimmer setzen

    Rasentrimmer pflegen

    Ein Rasentrimmer ist ähnlich pflegeleicht, wie Sie dies vom Rasenmäher kennen. Der Rasentrimmer sollte mit einer Stahlbürste gesäubert werden. Die Drahtbürste hilft, das Gerät von Erd- und Grasresten zu befreien und damit vor Verschleiß zu schützen. Die Bürste können Sie auch nutzen, um das Gehäuse des Trimmers sauber zuhalten.

    Die unterschiedlichen Hersteller von Rasentrimmern

    Das Geschäft mit Gartengeräten boomt. Entsprechend breit gefächert erscheint die Palette an Herstellern. Sie finden dabei renommierte Marken wie unbekanntere Firmen. Damit Sie eine transparente Kaufentscheidung treffen können, helfen Ihnen Testberichte und ein Preisvergleich.

    Folgende Hersteller haben sich mit ihren Produkten am Markt etabliert:

    Rasentrimmer günstig kaufen – Vorteile im Online-Shop sichern

    Ein Rasentrimmer zählt zum Standard-Sortiment in jedem Bau- und Gartenmarkt. Damit werden Sie bei OBI, Bauhaus, Hornbach, Hagebau oder toom fündig. Allerdings sind lediglich einige wenige Modelle vorrätig. Damit bleibt die Auswahl stets eingeschränkt und Sie werden vermutlich Kompromisse eingehen müssen, wenn Ihnen ein bürstenloser Motor vorschwebt oder Sie spezielle Vorstellungen von Ihrem Wunschgerät besitzen.

    Der Kauf im Online-Shop bietet Ihnen direkte Vorteile. Sie können per Mausklick auf ein umfangreiches Sortiment zugreifen und erhalten alle Funktionen und Preise auf einen Blick. Damit sehen Sie wichtige Kaufkriterien, wie die Fadenstärke oder die Anordnung der Griffe. Auch ob ein Bürstenaufsatz oder ein Auffangsack vorhanden sind, können Sie im Blick behalten. Die Preise lassen sich miteinander vergleichen. Haben Sie sich für einen Rasentrimmer entschieden, wird dieser schnellstmöglich für den Versand vorbereitet und trifft nach wenigen Werktagen bei Ihnen ein.

    Unser Fazit zu den oben angezeigten Produkten

    Wie lauten die besten Produktempfehlungen bei "Rasentrimmer"?

    Derzeit sind folgende Produkte auf Elektrowerkzeug Vergleich besonders beliebt und nach dem Kriterium "Popularität" in der Kategorie Rasentrimmer Testsieger bzw. am besten:

    Welche Hersteller bieten eine Top-Qualität bzw. ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

    Die folgenden Marken oder Hersteller könnten für Sie am besten sein: Einhell, Ryobi.

    Preis-Leistung: Wie viel sollten die Produkte kosten?

    Für die Kategorie Rasentrimmer haben wir Preise von 65-68 Euro gefunden. Der Durchschnitt bei Elektrowerkzeug Vergleich beträgt demnach 67 Euro. Alle Online-Shops und Angebote finden Sie auf der jewiligen Produktdetailseite.

    Test oder Vergleich 2024 in der Kategorie Rasentrimmer - die aktuelle Top 2

    Die Tabelle zeigt Ihnen die besten 2 Produkte vom Rasentrimmer Test aus 2024 bei Elektrowerkzeug Vergleich.

    Rasentrimmer Test bzw. Vergleich
    ProduktnameKategorieRezensionVor- und NachteilePreisTest bzw. Vergleich
    Einhell GC-CT 18/24 Li Power X-Change
    Einhell GC-CT 18/24 Li Power X-Change Test
    Rasenmäher, Rasentrimmer4 Sterne
    (gut)
    Blumenschutz, Mit und ohne Akku
    Konstruktion
    etwa 68 €» Details
    Ryobi OLT1832
    Ryobi OLT1832 Test
    Rasentrimmer4 Sterne
    (gut)
    Ideal für kleinere Gartenbereiche, Leicht und handlich, funktional
    Weniger für nassen Rasen geeignet
    etwa 65 €» Details
    Letzte Aktualisierung am 28.02.2024

    Ähnliche und weiterführende Inhalte:

    Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)
    Rasentrimmer – für einen gepflegten Rasen
    Loading...

    Kommentar veröffentlichen