Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Holzschleifmaschinen – für professionelle Holzarbeiten

HolzschleifmaschinenFür die Bearbeitung von Holz kann auf das passende Schleifsystem nicht verzichtet werden. Damit Holzmöbel nicht splittern, müssen die Kanten abgerundet werden. Schleifgeräte für Holz schaffen eine glatte Oberfläche und verbessern dadurch die Optik des Werkstücks. Holzschleifer arbeiten manuell oder elektrisch und können mit Schleifscheiben unterschiedlicher Körnung bestückt werden. Möchten Sie Holz zuverlässig glätten und polieren, ist ein leistungsfähiges Schleifgerät für Holz notwendig. Im Folgenden erfahren Sie, welche Eigenschaften gute Holzschleifmaschinen mitbringen sollten und welches Werkzeug sich für welche Anwendungen eignet.

Holzschleifmaschine Test 2022

Holzschleifmaschinen: Für welche Anwendungsbereiche eignen sich diese Geräte?

HolzschleifmaschinenEine Schleifmaschine verschafft Holz ein professionelles Finish. In Tischlereien und Schreinereien gehört die Verwendung von Bosch-Holzschleifmaschinen zum Alltag. Eine kleine Holzschleifmaschine bereichert jede Hobbywerkstatt und kann bei kleineren Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten eingesetzt werden. Wenn Sie Holzboden abschleifen möchten, benötigen Sie eine professionelle Holzschleifmaschine mit Absaugung.

» Mehr Informationen

Tipp: Lassen sich Holzschleifmaschinen mit einer Teleskopstange versehen, können Sie auch Wände und Decken bearbeiten.

Generell konzentriert sich die Anwendung einer Schleifmaschine für Holz auf den Grob- und Feinschliff von diversen Flächen. Ist die Holzschleifmaschine mini, werden Sie damit gut in Ecken und Kanten gelangen. Besitzt die Holzschleifmaschine einen Akku, verschafft Ihnen dies mehr Bewegungsfreiheit. Verfügt das Schleifgerät für Holz über eine runde Schleifscheibe, lässt sich auch auf gewölbten Oberflächen ein akkurates Schleifbild erzeugen.

Anwendungshinweise: Darauf sollten Sie bei der Arbeit mit einer Holzschleifmaschine achten

Wenn Sie Holz abschleifen, kommt es darauf an, immer in Richtung der Holzmaserung zu arbeiten. Ansonsten wird Sie auch ein Holzschleifmaschinen-Testsieger nicht überzeugen können und es entstehen Riefen und eine unebene Oberfläche.

» Mehr Informationen

Holz wird in mehreren Durchgängen geschliffen. Nach dem Grobschliff sollten Sie das Material leicht anfeuchten. Wenn Holz trocknet, richten sich die Holzfasern auf und Sie erreichen beim anschließenden Feinschliff ein ebenmäßiges Bild.

So gehen Sie vor:

Die Arbeit mit dem Holzschleifer setzt einiges an Grundwissen voraus. Sie werden sich etwas Zeit für die Bearbeitung von Holz nehmen müssen und das Schleifsystem in mehreren Arbeitsgängen einsetzen.

Beachten Sie dabei folgende Schritte:

  • Schleifmaschine mit grobem Schleifpapier bestücken (Farbe und andere grobe Ablagerungen entfernen, Ausbuchtungen im Material glätten)
  • Schleifpapier mit mittlerer Körnung verwenden (Oberfläche grob anrauen)
  • Feinschliff mit feinem Schleifpapier vornehmen

Wichtig: Entfernen Sie nach jedem Schleifgang den anfallenden Staub. Ansonsten setzen sich die Staubpartikel in der neuen Lackschicht fest.

Möchten Sie die alte Lackschicht lediglich auffrischen, müssen Sie nicht alle genannten Schritte befolgen, sondern den Untergrund lediglich mit feinem Sandpapier anschleifen.

Die verschiedenen Arten von Holzschleifmaschinen

Beim Blick in einen Holzschleifmaschinen-Test zeigt sich, dass Sie sich für unterschiedliche Modelle entscheiden können. Daher ist es wichtig zu wissen, wofür Sie eine Holzschleifmaschine mit Absaugung letztlich einsetzen möchten.

» Mehr Informationen

Folgende Unterscheidungen können getroffen werden:

Holzschleifmaschinen-Art Verwendung und Eigenschaften
Tischschleifmaschine
  • handlich
  • praktisch
  • für kleinere Schleifarbeiten geeignet
Holzschleifmaschine mit Akku
  • flexibel
  • nicht an einen Stromanschluss gebunden
  • Akkubetrieb muss gewährleistet sein
Schwingschleifer
  • hohe Leistung auf ebenen Untergründen
  • geeignet zum Schleifen von Möbeln oder Türen
  • Gebrauch verlangt Übung
Deltaschleifer
  • handlich
  • kleine Schwingplatte
  • gelangt auch in kleine Winkel und Ritzen
  • ideal für die Bearbeitung von Zierleisten oder Treppengeländern
Multifunktionsschleifer
  • erspart den Kauf spezieller Einzelgeräte
  • Qualität bleibt meist hinter speziellen Schleifmaschinen zurück
  • Vorteile durch die Abdeckung zahlreicher verschiedener Arbeitsbereiche

Die Vor- und Nachteile von Holzschleifmaschinen

Im Rahmen einer allgemeinen Produkteinführung lohnt auch ein Blick auf die Vorteile und Nachteile der Marke:

  • effektiver Holzschleifer
  • für unterschiedliche Werkstücke und Holzarten geeignet
  • Schleifen und Polieren der Objekte möglich
  • geringe Geräuschentwicklung
  • passendes Zubehör notwendig
  • Bedienung erfordert etwas Übung
  • hoher Wartungsaufwand

Die wichtigsten Kaufkriterien für Holzschleifmaschinen

Wenn Sie Holzschleifmaschinen kaufen, sollten die Geräte rundum überzeugen. Die Erfahrungen zeigen, dass der Kauf gut überlegt sein sollte. Ein Holzschleifmaschinen-Vergleich kann grob in die Thematik einführen. Ihren persönlichen Holzschleifmaschinen-Testsieger finden Sie nur, wenn Sie gezielt und bewusst kaufen und sich mit dem Werkzeug etwas auskennen.

» Mehr Informationen

Folgende Faktoren können dabei helfen, die besten Holzschleifmaschinen aus dem Angebot herauszufiltern:

  • Bedienung
  • Schleifscheiben
  • Körnung

Akkubetrieb sorgt für Mobilität

Ob Sie elektrisch mit einem 230 V Gerät arbeiten wollen, oder Holzschleifmaschinen mit Akku kaufen möchten, stellt eine grundlegende Kaufentscheidung dar. Für einen großflächigen Holzboden bietet sich der Akkubetrieb weniger an. Die Akkuleistung ist beschränkt und es kann daher zu ungeplanten Arbeitsausfällen kommen. In einem Holzschleifmaschinen-Test wird deutlich, dass sich ein Zweitakku notwendig macht, wenn die Arbeit zügig fortgesetzt werden soll. Im Gegenzug lassen sich diese Holzschleifer äußerst flexibel einsetzen und Sie vermeiden lästigen Kabelsalat.

Schleifscheiben sollten im Set angeschafft werden

Damit sich mit Bosch Professional oder Makita Holzschleifmaschinen auch wirklich effizient arbeiten lässt, sind unterschiedliche Schleifscheiben unerlässlich. Wie bereits beschrieben, sind mehrere Arbeitsgänge notwendig. Dabei müssen in Bosch-Holzschleifmaschinen unterschiedliche und dem Untergrund angepasste Schleifscheiben eingesetzt werden.

Der Kauf im Set bietet sich bei diesem Zubehör an. Testberichte sprechen eindeutig die Empfehlung aus, dass im Set zwischen grob und fein unterschieden werden kann und Sie Makita Holzschleifmaschinen damit flexibel bestücken können.

Die Körnung kann auf der Rückseite des Schleifpapiers abgelesen werden

Wie zuverlässig Holzschleifmaschinen von Bosch oder Makita arbeiten, hängt nicht zuletzt davon ab, ob Sie die richtigen Schleifpapier-Sorten zum Einsatz bringen. Werfen Sie im Baumarkt einen Blick auf die Rückseite des Schmirgelpapiers.

Die dortige Zahl gibt einen Hinweis auf die Verwendung des entsprechenden Sandpapiers. In einem Holzschleifmaschinen-Vergleich werden primär folgende Körnungen in Verbindung mit einer effektiven Holzbearbeitung gebracht:

  • Körnung 40 bis 120: Vorschliff, grob, Lackentfernung
  • Körnung 120 bis 180: Verfeinerung im zweiten Abschliff
  • Körnung 180 bis 220: Feinschliff, gut geeignet für Türen und Möbel

Arbeitsschutz

Beim Umgang mit Holzschleifmaschinen sollten Sie nicht auf das Tragen von Handschuhen und Atemschutzmaske verzichten. Eine moderne Holzschleifmaschine ist zwar in der Lage, den Schleifstaub aufzufangen, feine Partikel werden jedoch weiterhin in der Luft zirkulieren und damit bei der Arbeit direkt eingeatmet.

» Mehr Informationen

Achtung: Beim Abschliff alter Lackschichten können sich giftige Schwermetalle lösen und in die Atemluft übergehen.

Die verschiedenen Hersteller von Holzschleifmaschinen

Schleifmaschinen sind eine umfangreiche Produktgruppe. Zahlreiche Hersteller haben sich auf die Produktion von Holzschleifern spezialisiert:

» Mehr Informationen

Die besten Holzschleifmaschinen günstig kaufen

Der Kauf einer Holzschleifmaschine rentiert sich, wenn Sie häufig mit dem Werkstoff beschäftigt sind. Stehen dagegen einmalige Arbeiten an, können Sie ein Profigerät auch mieten. Bedacht werden sollte hierbei, dass recht hohe Gebühren anfallen und nicht selten das im Baumarkt offerierte Gerät hinter den Ansprüchen an den idealen Holzschleifer zurückbleibt.

» Mehr Informationen

Haben Sie sich für den Kauf entschieden, können Sie in folgenden Geschäften fündig werden:

  • OBI
  • Bauhaus
  • Hornbach
  • Hagebau
  • toom
  • ALDI
  • LIDL

Dabei werden Sie sich auf einige wenige Geräte beschränken müssen. Im stationären Handel finden sich keine ausreichenden Kapazitäten für ein Vollsortiment. In Supermärkten finden Sie hin und wieder lediglich ein Modell in den Auslagen.

Der Kauf im Online-Shop verschafft Ihnen dagegen den kompletten Produktüberblick. Die Preise lassen sich durch einen Preisvergleich im Auge behalten. Verschiedene Kundenmeinungen verschaffen Transparenz und können zu einer bewussten Kaufentscheidung beitragen. Sie profitieren weiterhin von einem schnellen Versand und halten schon nach wenigen Tagen Ihr Wunschprodukt in Händen.

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,56 von 5)
Holzschleifmaschinen – für professionelle Holzarbeiten
Loading...

Kommentar veröffentlichen