CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Akkuschrauber – Schrauber-Geräte ohne Kabel

Akkuschrauber MakitaEin Akkuschrauber ist ein elektronisches Gerät, welches von Handwerkern und Heimwerkern eingesetzt wird, um Schrauben zu lösen, oder aber zu befestigen. Gerade wenn Sie ein Möbelstück auf- oder abbauen wollen, ist ein Akkuschrauber in der heutigen Zeit nahezu unverzichtbar. Die Geräte sind dem Akkuschrauber Test zufolge sehr flexibel und kabellos einsetzbar und sind in vielen Anwendungsbereichen eine große Bereicherung. Nachfolgend lesen Sie, welchen Test Akkuschrauber besonders gut bestehen und welche zusätzlichen Eigenschaften (beispielsweise mit Schlag, bürstenlos etc.) besonders praktisch sind.

Akkuschrauber Test 2017

Ergebnisse 1 - 19 von 19

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Akkuschrauber": (4 von 5 Sternen, 19 Bewertungen)

Bedeutende Kauf-Kriterien

Akkuschrauber EinhellDas Akkuschrauber-Angebot ist sehr groß, daher sollten Sie einige Vor- und Nachteile abwägen und Kaufkriterien beachten, ehe Sie sich für ein Modell entscheiden. Viele Details entscheiden darüber, ob ein Akkuschrauber zu den qualitativ hochwertigen Modellen gehört oder nicht. Die Preise allein entscheiden dagegen nicht darüber, ob ein Gerät den Kauf wert ist.

Zwar möchten Sie den Akkuschrauber günstig erwerben, doch das billigste Angebot muss es dennoch nicht sein. Der Akkuschrauber-Vergleich zeigt schnell, worauf es wirklich ankommt. Achten Sie auf:

  • Hersteller: Marken wie Bosch, Einhell, AEG, Kress, Mannesmann Makita, Metabo, DeWalt, Black & Decker, Hilti und Co. sind bekannt für ihre Marken-Qualität. Hiermit machen Sie in der Regel nichts falsch.
  • Volt-Zahl: Zwar gibt die Volt-Zahl die Leistung des Akkuschraubers an, allerdings steigt mit höherer Leistung meistens auch das Gewicht des Gerätes, was nicht immer vorteilhaft ist. Der Klassiker sind laut dem 18V Test Akkuschrauber 18V, aber auch 8 Volt, 14 oder 18 Volt, 24 Volt und weitere Leistungsstärken erfreuen sich durchaus einer Beliebtheit. Hierbei kommt es in der Regel darauf an, für welche Einsatzbereiche Sie das Gerät benötigen. Wenn es nur mal eine Schraube sein soll, dann ist ein Akkuschrauber mit einer geringeren Leistung ausreichend.
  • Material: Vor dem Akkuschrauber kaufen sollten Sie bestimmen, für welche Materialien Sie vorrangig einen Akkuschrauber einsetzen werden. Möchten Sie nur in Holz schrauben, dann ist eine geringe Leistung ausreichend. Wenn es auch Metall, Beton, Stein oder auch Granit sein soll, sollten Sie auf mehr Volt setzen.
  • Art: Auch zwischen verschiedenen Arten von Akkuschraubern müssen Sie sich entscheiden. Es gibt den Akku-Schlagschrauber und den Akku-Bohrschrauber. Der Bohrschrauber ist kraftvoll und kann Schrauben sowohl lösen als auch befestigen. Den Schlagschrauber können Sie dagegen auch als Bohrmaschine einsetzen, was für viele weitere Anwendungsgebiete sehr praktisch und nützlich sein kann. An diesem Gerät stehen Ihnen zwei Gänge zur Auswahl, mit denen Sie zwischen dem Bohren und Schrauben wechseln können. Es gibt noch weitere Unterarten des Akkuschraubers, wie den Mini-Akkuschrauber, Akku-Trockenbauschrauber und viele mehr – der Anwendungsbereich ist in jedem Fall entscheidend.
  • Akku/Ersatzakku: Ein Akkuschrauber lebt der Erfahrung nach von seinem Akku. Genau aus diesem Grund sollten Sie unserer Empfehlung nach auf einen Lithium-Ionen-Akku setzen – hierbei handelt es sich dem Akku Test zufolge um den absoluten Klassiker, der mit einem Ladegerät sehr schnell geladen werden kann. Diese Li-Ionen sind dafür bekannt, sehr robust und auch lange haltbar zu sein, gleichzeitig eine sehr zuverlässige Leistung zu bieten. Sollten Sie sich einen Akkuschrauber zulegen, der mit NiMH-Akku oder NiCd-Akku ausgeliefert wird, dann müssen Sie immer darauf achten, dass das Gerät nur aufgeladen wird, wenn der Akku vollständig entladen ist. Die Kapazität dieser Akkus wird in Amperestunden angegeben, kurz Ah (z.B. 18V 4Ah oder 3Ah). Übrigens empfiehlt der Akku Test , 2 Akkus zu besitzen, damit Sie diese im Wechsel einsetzen können und keine zwingend Unterbrechung beim Arbeiten notwendig wird. Das gilt zudem auch für Ersatzteile, die Sie dem 18V Test zufolge für Ihren Akkuschrauber 18V oder andere Stärken immer parat haben sollten.
  • Drehmoment: Zusätzlich kommt es beim Kauf eines Akkuschraubers auch auf das Drehmoment an, das in Newtonmeter (kurz Nm) angegeben wird. Klassisch für einen kleineren Akkuschrauber sind 3 Nm. Wenn Sie stärkere Anwendungen planen oder den Akkuschrauber sehr häufig im Einsatz haben, sind auch 15 Nm gut geeignet. Im Idealfall besitzt das Gerät verschiedene Gänge, um die Stärke und auch Kraft jeweils individuell der Arbeit anzupassen.
  • Bits: Sie achten auf ein Marken-Gerät, die richtige Art, Leistung und den passenden Akku – nun sind die Bits an der Reihe. Sie entscheiden, wie vielseitig der Akkuschrauber eingesetzt werden kann. Bei einem Bit handelt es sich um einen Aufsatz. Mehr Bits bzw. Aufsätze bedeuten, dass Sie Schrauben mit sehr vielen verschiedenen Schraubköpfen lösen oder schrauben können. Achten Sie darauf, dass das Akkuschrauber-Modell in jedem Fall Bits für Schlitzschrauben und Kreuzschrauben bietet. Gut sind Modelle, die zusätzlich auch Bits für die Formen Inbus, Torx und Pozidriv bieten. Auch ein Winkelaufsatz kann für viele Bereiche sinnvoll sein. Sollten nicht genügend Bits im Akkuschrauber-Set mitgeliefert werden, so gibt es passendes Zubehör bei jedem Fachhändler, online, aber auch im Baumarkt (z.B. Bauhaus, Obi, Globus, Hellweg, Hornbach, Toom). Gelegentlich haben auch Discounter (wie Lidl oder Aldi) ein Akkuschrauber-Set im Angebot, bei dem bereits Aufsätze enthalten sind. Im Falle von Lidl sind das beispielsweise die Parkside-Werkzeuge.

Wie Sie sehen: Das oberste Modell einer Bestenliste ist nicht immer auch das beste Modell speziell für Sie. Die Kaufberatung zeigt stattdessen, dass es auf den Anwendungsbereich ankommt. Setzen Sie Ihren Akkuschrauber sehr oft ein und möchten auch härtere Materialien bearbeiten, so brauchen Sie schlichtweg ein anderes Modell aus dem Online-Shop, als wenn Sie den Akkuschrauber nur gelegentlich benötigen, um einen Schrank aufzubauen.

Nützliche Information: Sollten Sie einmal von einem Akkuschrauberrennen lesen, dann bitte nicht wundern – dieser Begriff hat grundlegend nichts mit Elektrowerkzeugen im klassischen Sinne zu tun. Stattdessen handelt es sich um ein Rennen mit Fahrzeugen, deren Antrieb mit einem bzw. gleich mehreren Akkuschraubern ausgestattet ist. Mindestens eine Person fährt mit dem Fahrzeug, um sich den Pokal beim Rennen zu holen. Zwar könnten Sie mit einem Akkuschrauber auch einen Reifenwechsel durchführen, aber im Grunde genommen hat das Akkuschrauberrennen und ein klassischer Akkuschrauber für den Heimwerker-Gebrauch nichts gemein.

Beliebte Hersteller von Akkuschraubern

Das Zubehör- und Akkuschrauber-Angebot auf dem Markt ist sehr umfangreich und auch im Preisvergleich müssen sich die meisten Modelle nicht verstecken. Doch gerade aufgrund dieser Menge ist es gar nicht einfach, zwischen Bewertungen, Testberichte, Angeboten und Co. den Überblick zu behalten. Ein Akkuschrauber-Vergleich zwischen den Marken ist daher die erste Anlaufstelle, ehe Sie sich für ein Akkuschrauber-Modell entscheiden.

Besonders hervorzuheben sind aufgrund ihrer Profi-Qualität die Akkuschrauber-Marken:

  • Einhell
  • Black & Decker
  • Bosch
  • Festool
  • Hitachi
  • Makita
  • Fein
  • DeWalt
  • Metabo
  • Mannesmann
  • Hilti

Aber auch Hersteller wie Berlan, Milwaukee, Würth, Ryobi, Skil, Panasonic, Worx, Kawasaki, Bort und weitere Marken bieten zahlreiche gute Elektrowerkzeuge, die sich im Test durchaus sehen lassen können. Sie müssen sich nicht zwangsweise einen Testsieger zulegen – die Erfahrungsberichte zeigen, dass auch Modelle, die billig sind, eine sehr gute Qualität aufweisen können.

Wenn es jedoch ein Gerät sein soll, das im Akkuschrauber Test wirklich gut abschneidet, dann ist ein Makita-Akkuschrauber oder ein Akkuschrauber von Bosch unsere erste Wahl.

Unsere Tipps:

  • Akkuschrauber von Bosch: Bei dem Bosch-Akkuschrauber „Bosch IXO IV“, handelt es sich um einen Mini-Akkuschrauber. Ein weiteres Beispiel ist der Akku „PSR 14,4 LI-2“, der unter anderem für einen Bosch-Akkuschrauber mit Bohrfunktion und passendem Koffer geeignet ist
  • Akkuschrauber von Makita: Im Akkuschrauber Test konnte der Akkuschrauber von Makita punkten, der die Bezeichnung „Akku-Bohrschrauber Makita 18V“ trägt. Dieser Makita-Akkuschrauber ist sowohl zum Schrauben als auch Bohren geeignet.
Firma Fein Hitachi Festool
Gründunngsjahr 1867 1910 1925
Besonderheiten
  • Sortiment umfasst Produkte für die Bereiche Automobilherstellung, Ausbau und Metallverarbeitung
  • in 45 Ländern verfügbar
  • japanisches Unternehmen
  • international tätiger Maschinenbau- und Elektrotechnikkonzern
  • Anbieter von Druckluft- und Elektrowerkzeugen
  • Marke gehört zu TTS Tooltechnic Systems

Das richtige Gerät erwerben

Wir haben im Test Akkuschrauber unter die Lupe genommen, damit Sie sich ein Bild über die verschiedenen Modelle machen können. Diese sind nicht immer nur für Männer geeignet, sondern gelegentlich auch in pink, rot oder rosa für Frauen kreiert. Sie sollten allerdings vielmehr darauf achten, dass die Leistung passt und Sie ausreichende Akkus besitzen, damit Sie Ihre Handwerker-Träume realisieren können.

Tipp! Sollten Sie weitere Einsätze planen, so finden Sie im Test Akkuschrauber mit Motor, die je nach Gerät eine ähnliche Leistung aufweisen, wie beispielsweise eine Schlagbohrmaschine. Der Akku Bohrschrauber Test zeigt allerdings, dass Sie für Situationen, in denen wirklich sehr viel Leistung über einen sehr langen Zeitraum benötigt werden, lieber zu einem kabelgebundenen Gerät greifen sollten. Dies gilt auch für andere Werkzeuge, wie einem Bandschleifer oder Schwingschleifer, die durchaus ebenfalls als Akku-Variante erworben werden können.

Vor- und Nachteile von Akkuschraubern

  • große Auswahl
  • Modelle für unterschiedliche Anwedungsbereiche verfügbar
  • es gibt ebenfalls spezielle Modelle für Frauen
  • billige Geräte weisen häufig eine geringe Leistung auf

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Optimum Elektrowerkzeuge – Spezialist für große Bauteile
  2. COLEMETER Elektrowerkzeuge – chinesische Messinstrumente für Handwerker
  3. Dodocool Elektrowerkzeuge – nützliche Multimedia-Tools und Gadgets
  4. Elektrowerkzeuge für Frauen – eine bunte Auswahl
  5. Bohrhammer vs. Bohrmaschine – wann wird welches Gerät gebraucht?
  6. Kaufberatung Elektrowerkzeuge – darauf müssen Sie achten
  7. Die wichtigsten Werkzeuge für Einsteiger
  8. Sind Spielzeug-Elektrowerkzeuge für Kinder sinnvoll?
  9. Signswise Elektrowerkzeuge – das Sicherheitsunternehmen
  10. JN Tools Germany Elektrowerkzeuge – Hersteller für Magnetbohrmaschinen
  11. Timbertech Elektrowerkzeuge – die preisgünstige Alternative zu großen Herstellern
  12. Terrax Elektrowerkzeuge – die Marke mit stabilen Produkten  
  13. Transmedia Elektrowerkzeuge – der Spezialist für Kabelverbindungen
  14. Sealey Elektrowerkzeuge – das Werkzeug Unternehmen aus England
  15. Metallkraft Elektrowerkzeuge – der Profi in der Metallverarbeitung