Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Motorhacken – Unterstützung beim Auflockern des Bodens

MotorhackenDie Auflockerung des Bodens kann sich der Hobbygärtner mit einer Motorhacke mit Pflug erleichtern. Die Geräte kombinieren die Eigenschaften von Egge und Pflug und Sie müssen sich nicht mit einem Spaten abmühen. Wie die Erfahrungen zeigen, können gute Motorhacken flexibel eingesetzt werden und auch das Rasenlüften und Vertikutieren übernehmen. Motorhacken gelangen auch unter den Bezeichnungen Gartenfräse, Bodenfräse oder Kultivator in den Handel. Letzterer Begriff kann für Verwirrung sorgen, da sich an diesem landwirtschaftlichen Gerät keine beweglichen Elemente befinden und der Boden damit nicht gewendet werden kann. Im Folgenden klären wir über Aufbau und Verwendung von Motorhacken auf und stellen Ihnen die verschiedenen Arten näher vor.

Motorhacke Test 2022

Der Aufbau von Motorhacken

MotorhackenIn einem Motorhacke-Test werden Unterschiede in der Antriebsart deutlich. Diese erläutern wir nachfolgend näher. Der Aufbau von Gartenfräsen ist dagegen immer unverändert. Ein Verbrennungs- oder Elektromotor stellt das Herzstück einer Motorhacke dar. Durch Inbetriebnahme des Gerätes wird der Motor in Gang gesetzt und die auf einer Hackwelle angeordneten Messersterne werden in Bewegung gebracht. Auf jedem Hackmesserstern sind mehrere Messer angeordnet. Diese besitzen eine L-Form und können den Erdboden aufbrechen und wenden.

» Mehr Informationen

Die besten Motorhacken besitzen zusätzlich einen Hack- oder Bremssporn, der hinter dem Messersystem angebracht ist. Der Sporn sorgt dafür, dass die Motorhacke mit Rückwärtsgang nicht aus der Spur gerät und die Arbeitstiefe eingehalten werden kann. Damit sich die Motorhacke einfach bedienen lässt, sind durchgehende oder getrennte Handgriffe angebracht. Am Führungsholm können Sie die Motorhacke mit Honda-Motor in Betrieb nehmen. Dies erfolgt, abhängig vom gewählten Modell, mithilfe von Seilzug oder Startknopf.

Die Anwendungsbereiche von Motorhacken

Die Motorhacke ist ein Profigerät für die Bewegung von Erdreich. Die Hackmesser graben sich dabei in den Boden und heben und wenden das Erdreich. Die Arbeitstiefe können Sie bei einer Benzin-Motorhacke in der Regel variabel einstellen. Dabei lässt sich schonender wie effektiver als mit einem Spaten zu Werke gehen. Sie müssen auch keine Nachbearbeitung vornehmen.

» Mehr Informationen

Tipp: Versorgen Sie den Boden mit Düngemittel, lässt sich dies mit einer Motorhacke gezielt ins Erdreich einbringen und die Bodenqualität kann nachhaltig verbessert werden.

Wird eine Motorhacke mit Benzin betrieben, können Sie damit auch schwere und stark verfestigte Böden bearbeiten. Stellen Sie an Ihrer Gartenfräse eine niedrige Arbeitshöhe ein, kann eine Akku-Motorhacke durchaus einen Rasenlüfter oder Vertikutierer ersetzen.

Die verschiedenen Arten von Motorhacken

Wie eingangs erwähnt, lassen sich die Motorhacken anhand ihres Antriebs unterscheiden. Bevor Sie eine Motorhacke kaufen, sollten Sie sich folglich überlegen, wie Ihr neues Gartengerät angetrieben werden soll.

» Mehr Informationen
Motorhacke-Art Eigenschaften
Benzin-Motorhacke
  • leistungsstark
  • in unterschiedlichen Tankgrößen erhältlich
  • keine Behinderung durch Kabel
  • auch für größere Flächen geeignet
Elektro-Motorhacke
  • einfacher zu bedienen
  • ideal für die Arbeit im Kleingarten
  • geringe Lärmbelästigung
  • keine Abgase
Diesel-Motorhacke
  • kraftvoll
  • schwer und unhandlich
  • für professionellen Einsatz auf großen Flächen
Akku-Motorhacke
  • flexibler Einsatz möglich
  • umweltfreundlich
  • für kleine Flächen geeignet

Die Vor- und Nachteile von Motorhacken

In einem Motorhacke-Vergleich können verschiedene Vorteile genannt werden. Bevor Sie sich für den Kauf einer Motorhacke mit Benzin oder einer Motorhacke mit Elektro entscheiden, möchten wir Ihnen die Vorteile und Nachteile näher benennen.

Variante Vor- und Nachteile
Benzin-Motorhacke
  • hohe Leistung
  • lange Einsatzdauer
  • kein Stromanschluss notwendig
  • hohes Gewicht
  • hohe Lärmproduktion
  • wenig umweltfreundlich
Elektro-Motorhacke
  • geringeres Gewicht
  • weniger Betriebsgeräusche
  • umweltfreundlicher im Betrieb
  • Kabel kann zur Stolperfalle werden
  • nicht für größere Flächen geeignet
  • Leistung geringer als bei Benzin-Modellen
Motorhacke mit Diesel
  • verbraucht wenig Treibstoff
  • hohe Reichweite
  • hohe Leistung
  • schwer und unhandlich
  • nicht für die private Nutzung geeignet
Akku-Motorhacke
  • flexibel einsetzbar
  • nicht an das Stromnetz gebunden
  • Leistung mit kabelgebundenen Geräten vergleichbar
  • Ladezeit muss einkalkuliert werden
  • Zweit-Akku sollte angeschafft werden und ist in der Regel nicht im Lieferumfang enthalten

Die wichtigsten Kaufkriterien für Motorhacken

In einem Motorhacke-Test werden verschiedene Faktoren genannt, welche einen Motorhacke-Testsieger ausmachen können. Bevor Sie eine Motorhacke kaufen, können Sie sich anhand nachfolgender Kriterien orientieren und eine passende Motorhacke finden.

» Mehr Informationen
  • Antrieb
  • Arbeitstiefe
  • Arbeitsbreite
  • Funktionen
  • Gewicht

Die Größe der Fläche bestimmt die Antriebsart

Bevor Sie eine Bodenfräse anschaffen, sollte feststehen, welche Fläche Sie damit bearbeiten möchten. Arbeiten Sie regelmäßig im Kleingarten, wäre eine Benzin-Motorhacke wenig rentabel. Für kleinere Flächen bewähren sich Motorhacken mit Elektro-Antrieb. Beim Einsatz im Kleingarten sollten auch Aspekte wie Lärmbelastung und Umweltverträglichkeit ins Auge gefasst werden. Eine Benzin-Motorhacke kann schnell zum Störfaktor werden.

Die Arbeitstiefe lässt sich anpassen

Bei allen handelsüblichen Motorhacken können Sie die Arbeitstiefe individuell einstellen. Generell kann gesagt werden, dass eine Motorhacke mit Akku oder Benzin auf eine flache Bodenlockerung ausgelegt ist.

Tipp: Ist die Motorhacke elektrisch, können Sie damit Arbeitstiefen zwischen zehn und zwanzig Zentimetern abdecken. Eine Motorhacke mit Benzin und 4-Takt kann bis maximal 33 Zentimeter tief in das Erdreich vordringen.

Die Arbeitsbreite entspricht häufig dem Rasenmäher

In einem Motorhacke-Vergleich stoßen wir auf verschiedene Größen von Bodenfräsen. Bei kompakten Motorhacken sind die Abmessungen in etwa mit dem Rasenmäher oder Vertikutierer vergleichbar. Damit sind die Geräte für kleine Beete häufig weniger geeignet. Werden Sie vermehrt mit geringeren Arbeitsbreiten konfrontiert, ist eine Motorhacke mit 20 Zentimetern Breite die bessere Wahl.

Mehr Benutzerkomfort durch erhöhten Funktionsumfang

Verschaffen Sie sich im Baumarkt einen ersten Überblick über Angebot und Preise, stehen Sie vor der Qual der Wahl. Wenn Sie häufig mit Ihrem neuen Gartengerät arbeiten möchten, werden Sie von entsprechendem Bedienkomfort profitieren.

Bei längerem Gebrauch kann es hilfreich sein, wenn sich der Lenkholm verstellen lässt. Damit die Vibrationen der Motorhacken nicht zulasten von Armen und Schultern gehen, ist eine integrierte Vibrationsdämpfung sinnvoll. Eine Motorhacke mit Rückwärtsgang erleichtert Ihnen die Handhabung. Motorhacken mit eingebauten Filtern sind mittlerweile zum Standard geworden und sorgen für mehr Umweltfreundlichkeit.

Motorhacken bringen einiges auf die Waage

Bei einer Motorhacke handelt es sich um ein kompaktes Werkzeug, welches einiges an Gewicht mitbringt.

Dabei müssen Sie mit folgenden Lasten rechnen:

  • kleine Motorhacke mit Akku = fünf bis zehn Kilogramm
  • mittelgroße Benzin-Motorhacken = 20 bis 30 Kilogramm
  • kompakte Profi-Motorhacken = 40 bis 60 Kilogramm

Handelt es sich um ein Profigerät für den Garten- und Landschaftsbau, ist ein Gewicht von 80 bis 100 Kilogramm keine Seltenheit.

Die Sicherheit im Fokus

Wenn Sie mit einer Motorhacke mit 800 mm arbeiten, spielt die Sicherheit eine große Rolle. Die Rotationen der Messer können zur Unfallgefahr werden und auch die Lautstärke der Geräte darf nicht unterschätzt werden.

» Mehr Informationen

Bedenken Sie daher beim Betrieb einer Gartenfräse folgende Ratschläge:

  • Kinder und Haustiere sollten keinen Zugang zur Motorhacke erhalten
  • das Stromkabel darf nicht in Kontakt mit den Hacksternen der Geräte gelangen
  • tragen Sie einen Gehörschutz
  • tragen Sie eine Schutzbrille
  • tragen Sie Sicherheitsschuhe
  • die Bearbeitung von nassen Untergründen überlastet den Motor der Geräte
  • ein steiniger Untergrund sollte nicht mit einer Motorhacke bearbeitet werden

Die Hersteller von Motorhacken

Vor dem Kauf einer Motorhacke möchten Sie umfassend informiert sein? Dann werden Sie auch die Hersteller dieser Produktgruppe interessieren. Einen Motorhacke-Testsieger können Sie aus folgenden Marken ausfindig machen:

» Mehr Informationen

Motorhacken günstig kaufen und Testberichte für die Kaufentscheidung nutzen

Motorhacken sind recht kompakte Gartengeräte und in der Regel keine Schnäppchen. Wenn Sie nur gelegentlich damit arbeiten möchten, kann es sich rentieren, Motorhacken gebraucht zu kaufen. Entsprechende Angebote finden Sie bei Ebay.

» Mehr Informationen

Weiterhin ist es möglich, eine Motorhacke zu mieten. Das Leihen von Gartengeräten ist in Baumärkten wie OBI, Bauhaus, Hornbach, Hagebau oder toom Standard.

Beim Neukauf der Geräte geht die Empfehlung zum Online-Shop. Sie finden online ein umfangreiches Sortiment und können einen Preisvergleich durchführen. Der Kaufprozess mittels Mausklick ist schnell abgeschlossen und Sie profitieren von einem schnellen Versand und einer bequemen Lieferung frei Haus. Dies erscheint beim recht hohen Eigengewicht einer Gartenfräse besonders komfortabel.

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,52 von 5)
Motorhacken – Unterstützung beim Auflockern des Bodens
Loading...

Kommentar veröffentlichen