CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kappsägen – präzise Schnittarbeiten mit geringem Kraftaufwand

Kappsäge EinhellEine Kappsäge findet ihre Verwendung in dem Zuschneiden unterschiedlichster Werkstoffe. Dabei steht die Kappsäge auf einem robusten Standfuß, auf den das Werkstück aufgelegt werden kann. Das bei einer Kappsäge an einem Hebelarm befestigte Sägeblatt wird dann von oben herab an das zu bearbeitende Werkstück herangeführt – was zum einen präzise Schnitte, und zum anderen auch feine Winkelarbeiten ermöglicht. Ein solches Gerät wird überwiegend zum Zerteilen und Zuschneiden von Holz wie zum Beispiel Laminat benutzt, mit einer Kappsäge für Metall kann man aber auch Stahl oder Metall schneiden, oder selbst das Alu Schneiden vornehmen.

Kappsäge Test 2017

Ergebnisse 1 - 4 von 4

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Kappsägen": (4 von 5 Sternen, 4 Bewertungen)

Die Kappsäge und ihre Verwendungsmöglichkeiten

Kappsäge MetaboEin Kappsägen Vergleich macht deutlich, wofür man die besten Kappsägen anwenden kann. Kappsägen werden vom Profi überwiegend für den Trockenbau benutzt, beispielsweise zum Schneiden und Anwinkeln verschiedener Hölzer oder Stahl, da sie feiner arbeiten als beispielsweise eine Stichsäge. Im Heimgebrauch kann man eine Kappsäge für viele Dinge einsetzen. Da wäre das präzise Zuschneiden von Laminat, aber mit dem richtigen Sägeblatt und einer Kappsäge für Metall auch das Metall Schneiden oder Alu Schneiden. Selbst für Aluminiumprofile hat man mit einer Kappsäge für Metall den richtigen Begleiter. Die Kappsäge eignet sich aber auch für den Elektro- oder Sanitärbereich zum Zuschneiden der Rohre und Verbindungsstücke.

Dadurch dass bei einer Kappsäge das zu bearbeitende Werkstück fest auf dem Standbein platziert werden kann und nicht verrückt werden muss, sind genauste Arbeiten und sehr präzise Zuschnitte mit ihr möglich. Der Kappsäge Test zeigt, dass man im Gegensatz zu einer Tischkreissäge nicht so viel Gefahr läuft, seine Finger aus Versehen in den Schnittbereich zu bekommen – da man das Werkstück beim Schnitt ja nicht verrücken oder schieben muss.

Der Kappsägen Vergleich mit anderen Geräten

Wer aufgrund anstehender Schnittarbeiten das Kappsägen Kaufen in Erwägung zieht, unterzieht sie oft auch zusammen mit ähnlichen Sägen einem Vergleich – denn für die Zuschnitte unterschiedlicher Werkstoffe kommen meist verschiedene Sägen in Frage. Im Folgenden haben wir eine kleine Übersicht der Geräte und ihrer größten Vorteile zusammengestellt:

Kappsäge Gehrungssäge Dekupiersäge Tischkreissäge Stichsäge Oberfräse
An einem verstellbaren Hebelarm befestigte Kreissäge auf stabilem Standfuß mit Befestigung für Werkstücke Standfuß mit Vorrichtung zum Einspannen der Werkstücke und von oben geführter Handsäge mit Zugfunktion Mechanisierte Laubsäge mit verstellbarem Sägetisch und einem Laubsäge- oder Dekupiersägeblatt In einen Tisch eingebautes Kreissägeblatt, an das Werkstücke per Hand herangeführt werden Eine per Hand zu führende Säge mit einem Stichsägeblatt, das das Werkstück von oben bearbeitet Eine per Hand zu führende Säge mit Fräskopf, die das Werkstück von oben fräsen und auch zerteilen kann
  • ermöglicht sehr präzises Arbeiten
  • mit einer Gehrungssäge lassen sich Winkel sägen
  • Feinschnitt von Holz, Metall oder Kunststoff
  • Bearbeitung großer Werkstücke möglich
  • vereinfacht kurvige und sehr enge Schnitte
  • Schneiden und Fräsen möglich

Alternativen zur Kappsäge

Kappsägen haben den großen Vorteil, präzise Schnitte ermöglichen zu können. Das wird unter anderem durch die Bedienung des Hebels mit integriertem Sägeblatt ermöglicht, ohne dabei das Werkstück anfassen zu müssen. Mit dem gleichen Prinzip funktioniert die Wippsäge. Hier wird das zu bearbeitende Stück – meistens ein Holzbalken – in eine Halterung gelegt, in welche das große Kreissägeblatt dann bei der Bedienung per Hebel durch einen Schlitz hinein „wippt“ und so das Werkstück zerteilt. Eine Wippsäge hat oft eine 305 mm große Schnitttiefe, manchmal sogar mehr. Das herkömmliche Gerät zum Zerteilen von Holz und dicker Baumstämme ist die klassische Zugsäge, die aber im Gegensatz zu anderen Geräten einen großen Kraftaufwand fordert. Besser sind hier andere Sägen mit Zugfunktion, wie beispielsweise die Gehrungssäge für kleinere Werkstücke.

Tipp! Für die Bearbeitung großer Baumstämme eignet sich auch eine Bandsäge gut, die zwar nicht in die Gattung der Kappsägen gehört, aber dafür die Bearbeitung sehr großer Werkstücke auf dem großzügigen Tisch des Geräts mittels eines Sägeblatts ermöglicht, das Laubsägeblättern ähnelt.

Die wohl einfachste Alternative zur Kappsäge ist eine Kettensäge, die vorzugsweise für Brennholz eingesetzt wird, aber eine hohe Verletzungsgefahr mit sich bringt. Ein geringeres Unfallrisiko hat hier die Kappsäge, die sich ebenfalls gut für Brennholz eignet. Eine Säbelsäge eignet sich in diesem Bereich auch beispielsweise, um kleinere Stücke zu zerkleinern. Sie wird per Hand geführt und besitzt ein Säbel-Sägeblatt, das von oben auf das Werkstück zu richten ist und sich auch für Aluminiumprofile einsetzen lässt. Weitere Alternativen sind die klassische Dekupiersäge, oder auch eine Oberfräse, die im Kappsäge Test ähnliche Vorteile wie Kapp und Gehrungssägen bieten. Aber auch Winkelschleifer oder Exzenterschleifer, die sich ähnlich gut zum Zerteilen der Werkstücke per Hand eignen, sind gefragte Alternativen.

Vorteile einer Kappsäge

Die besten Kappsägen bieten im Kappsäge Test eine Menge Vorteile, die wir hier für Sie aufgelistet haben:

  • präzise und genauste Schnitte oder Winkelarbeiten möglich
  • geringere Verletzungsgefahr als bei vergleichbaren Geräten
  • durch ein Zubehör Set um viele nützliche Funktionen erweiterbar
  • für verschiedenste Materialien einsetzbar
  • in verschiedenen Schnitttiefen erhältlich

Ausstattungen und Zubehör

Für Kapp- und Gehrungssägen lässt sich eine Menge Zubehör (oft auch im Set) erwerben:

  • Kappsägentisch für besonders lange Werkstücke
  • Tischerweiterungen
  • Winkelmesser und Winkelschmiegen
  • Schutzhauben für das Kreissägeblatt
  • Akkus
  • Verlängerungskabel
  • Kompressor

Kapp- und Gehrungssägen gibt es auch wie den klassischen Akkuschrauber mit einem Akku statt Stromkabel, sodass man diese nicht unbedingt in Steckdosennähe aufstellen muss. Unter den Modellen der Kapp und Gehrungssägen kann man meistens zwischen einer 100 mm Schnitthöhe, einer 120 mm Schnitttiefe, oder auch einer Schnitttiefe 90 mm wählen. Viele Modelle funktionieren auch mit einem Kompressor, statt dem üblichen Motor.

Die beliebtesten Hersteller

Wer Kappsägen kaufen möchte, steht nicht selten vor einer riesigen Auswahl an Marken. Deshalb hier die beliebtesten Hersteller für Kapp und Gehrungssägen:

Firma Güde Scheppach Einhell
Gründunngsjahr 1979 1927 1964
Besonderheiten
  • Sortiment umfasst mehr als 2.000 Artikel
  • hat ein großes Netzwerk mit über 5.000 Händler-Kunden
  • qualifiziertes Unternehmen nach DIN EN ISO 9001-2008
  • produziert in Deutschland
  • Werkzeugbauunternehmen
  • börsennotiertes Unternehmen

Der Kappsäge Test als Kaufberatung

Hat man sich für den Erwerb einer Kappsäge entschieden, ist es nicht immer einfach, sich zwischen den vielen Modellen und Herstellern zurechtzufinden. Aus Erfahrung lohnt es sich vor dem Kauf immer, Erfahrungsberichte oder Testberichte wie den großen Kappsäge Test anzusehen. Dort kann man auf eine Bestenliste oder sehr gute Testsieger stoßen, die im Test als beste Modelle hervorgehen. Wer für führende Marken wie Metabo, Bosch oder Makita allerdings keine Unsummen ausgeben, sondern seine Kappsägen günstig bekommen möchte, kann die unterschiedlichen Preise der Modelle einem Preisvergleich unterziehen. Nur so bekommt man viele Angebote von dem ein oder anderen Online Shop billig. Eine Empfehlung ist auch, bei seltenem Gebrauch an das Ausleihen oder Mieten eines Gerätes zu denken, oder es gebraucht zu erwerben um Geld sparen zu können.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Optimum Elektrowerkzeuge – Spezialist für große Bauteile
  2. COLEMETER Elektrowerkzeuge – chinesische Messinstrumente für Handwerker
  3. Dodocool Elektrowerkzeuge – nützliche Multimedia-Tools und Gadgets
  4. Elektrowerkzeuge für Frauen – eine bunte Auswahl
  5. Bohrhammer vs. Bohrmaschine – wann wird welches Gerät gebraucht?
  6. Kaufberatung Elektrowerkzeuge – darauf müssen Sie achten
  7. Die wichtigsten Werkzeuge für Einsteiger
  8. Sind Spielzeug-Elektrowerkzeuge für Kinder sinnvoll?
  9. Signswise Elektrowerkzeuge – das Sicherheitsunternehmen
  10. JN Tools Germany Elektrowerkzeuge – Hersteller für Magnetbohrmaschinen
  11. Timbertech Elektrowerkzeuge – die preisgünstige Alternative zu großen Herstellern
  12. Terrax Elektrowerkzeuge – die Marke mit stabilen Produkten  
  13. Transmedia Elektrowerkzeuge – der Spezialist für Kabelverbindungen
  14. Sealey Elektrowerkzeuge – das Werkzeug Unternehmen aus England
  15. Metallkraft Elektrowerkzeuge – der Profi in der Metallverarbeitung