Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Nass-Trockenschleifer – trocken und nass schleifen

Nass-TrockenschleiferWer sein Werkzeug schleifen möchte, sollte auf eine Schleifmaschine setzen. Der Nass-Trockenschleifer überzeugt mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Mit ihm können Sie Ihr Werkzeug schleifen, aber auch Holz, Metall oder Stein nass schleifen. Der Vorteil beim Nassschliff liegt ganz klar darin, dass entzündliche Materialien vor dem ungewollten Entzünden geschützt werden. So wird der Nass-Trockenschleifer häufig in der Holzwerkstatt eingesetzt, da beim Schleifen keine Funken fliegen. Egal, ob Sie Profi oder Hobby-Handwerker sind – ein Nass-Trockenschleifer ist ein praktisches Gerät, das seine Daseinsberechtigung in jeder Werkstatt hat. Ist der Schleifer als Trockenbauschleifer eingesetzt, besitzt er oft eine zusätzliche Absaugung. So werden die Späne direkt aufgesaugt und erzeugen weder Schmutz noch Staub. Gute Nass-Trockenschleifer von Herstellern wie Metabo oder Bosch Professional entdecken Sie in einem Nass-Trockenschleifer-Test . Wir verraten Ihnen heute alles zu diesem Thema.

Nass-Trockenschleifer Test 2022

Nass-Trockenschleifer kaufen: Wofür findet die Schleifmaschine Verwendung?

Nass-TrockenschleiferEin Nass-Trockenschleifer ist ein stationäres Schleifgerät, das sowohl für den Trockenschliff als auch für den Nassschliff verwendet werden kann. Hauptsächlich dient er als Schleifgerät für Werkzeuge. Er kann aber auch für gerade Flächen verwendet werden, wenn dies gewünscht ist. So sind seine Einsatzgebiete vielfältig. Sie können ihn zum Schleifen von Messern genauso verwendet wie zum Schleifen von Materialien. Holz, Stein und Metall können ohne Probleme geschliffen werden, sodass bald keine harten Kanten mehr zu sehen sind. Messer und andere Werkzeuge werden im Handumdrehen spitz, sodass Sie diese wieder einwandfrei verwenden können.

» Mehr Informationen

Der Nass- und Trockenschleifer funktioniert dabei elektrisch. Stellen Sie ihn in Ihrem Arbeitsbereich oder Ihrer Hobbywerkstatt auf und schließen Sie ihn an. Er wird über die Steckdose an den Strom angeschlossen und muss lediglich eingeschaltet werden, damit Sie ihn benutzen können. Das Gerät besitzt ein Schleifsystem, bei dem ein umlaufender Schleifstein verwendet wird. Dieser rotiert elektrisch und bekommt daher eine gleichmäßige Abnutzung. Falls der Schleifstein einmal ersetzt werden soll, können Sie ihn online nachbestellen. Nach dem Einsetzen ist Ihr Nass- und Trockenschleifer wieder einsatzbereit.

Es gibt verschiedene Arten des Nass- und Trockenschleifers. Manche Modelle können mobil genutzt werden, andere Modelle werden fest installiert. Mobile Modelle lassen sich problemlos transportieren. Sie haben ein geringes Gewicht und kompakte Maße, sodass sie im Kofferraum von einem Ort zum anderen gefahren werden können. Nicht mobile Modelle werden auf einem Tisch fixiert, auf dem sie dauerhaft im Einsatz sind. Der Nass-Trockenschleifer fungiert dabei als hochwertiger Schleifstein, der jederzeit eingesetzt werden kann.

Tipp: Der Schleifstein des Schleifers kann unterschiedliche Härtegrade besitzen. Sie sollten den Schleifstein nach dem Material auswählen, dass Sie schleifen wollen. Es gibt aber auch universale Schleifsteine, die für viele Materialien geeignet sind. Informieren Sie sich dazu in einem Nass-Trockenschleifer-Vergleich. Finden Sie heraus, für welche Werkzeuge oder Oberflächen der Schleifstein eines Bosch Nass-Trockenschleifers geeignet ist und welche Materialien ein Makita Nass-Trockenschleifer schleifen kann.

Die besten Nass-Trockenschleifer – ganz leicht nass und trocken schleifen

Nass-Trockenschleifmaschinen können sowohl nass als auch trocken verwendet werden. Im Trockenbau, aber auch beim Schleifen von Werkzeugen aus Metall sind Sie mit dem Nass-Trockenschleifer gut beraten. Hersteller wie Einhell, Hilti oder Milwaukee bieten schon seit Längerem hochwertige Nass- und Trockenschleifer an, die für beide Schleifmethoden geeignet sind. Damit sorgen die Anbieter dafür, dass Sie sich nicht zwei Geräte für fast den gleichen Vorgang zulegen müssen. Trockenschleifer haben häufig das Problem, Material zu verformen. Gerade Metall kann sich bei zu großer Hitze, wie sie beim Schleifen entsteht, verformen. Mit einem Nassschleifer kann dies nicht geschehen.

» Mehr Informationen

Wenn Sie den Nass-Trockenschleifer also zum Nassschleifen verwenden wollen, müssen lediglich den Schleifstein befeuchten und schon ist die Hitzeentwicklung nicht so stark. Das Metall-Werkzeug wird nicht verformt und das Material geschont. Ein weiterer positiver Aspekt zeigt sich ebenfalls in der Verwendung des Nass-Trockenschleifers als Nassschleifer. Falls Sie in einer Werkstatt für Holz tätig sind, sollten Sie grundsätzlich einen Nassschleifer zum Schleifen Ihres Werkzeugs verwenden. Durch das Nassschleifen verhindern Sie, dass der eventuell heiße Abrieb Brandlöcher in Ihren Holzvorräten verursachen kann. Es besteht keine Gefahr, dass sich leicht entzündliche Materialien aufgrund der Verwendung der Schleifmaschine aus Versehen entzünden. Mit einem Nass-Trockenschleifer sind Sie also auf der sicheren Seite.

Tipp: Die Schleifscheiben werden in verschiedenen Maßen, Dicken und Stärken angeboten. Falls Sie den Schleifstein auswechseln wollen, achten Sie beim Kauf eines neuen Schleifsteins auf die Kompatibilität zu Ihrem Gerät. So kann ein Schleifstein des Nass-Trockenschleifers von Bosch dicker oder größer sein als ein Makita Nass-Trockenschleifstein. Oft sind verschiedene Schleifsteine innerhalb unterschiedlicher Hersteller aber auch kompatibel.

Welche Vor- und Nachteile besitzen Nass-Trockenschleifer laut Tests ?

Wenn Sie sich einen Nass-Trockenschleifer kaufen wollen, haben Sie sich sicher schon gefragt, warum Sie nicht einfach auf einen Trockenschleifer setzen sollten. Die Gründe sind vielfältig, wie wir Ihnen oben schon erläutert haben. Hauptsächlich lohnt es sich, auf einen Nass- und Trockenschleifer zu setzen, um Platz für zusätzliche Geräte zu sparen. Doch welche Vorteile und Nachteile gibt es bei einem Nass-Trockenschleifer noch? Wir haben Sie Ihnen aufgezählt:

  • ist ein Schleifsystem für andere Werkzeuge
  • kann zum Teil auch für andere gerade Oberflächen verwendet werden
  • Nass- und Trockenschliff möglich
  • sauber, gleichmäßiges Schleifen
  • einfaches Arbeiten
  • leichte Handhabung
  • mobile und nicht mobile Geräte stehen zur Verfügung
  • kompakte Maße
  • leicht zu verstauen
  • Zubehör in Form von verschiedenen Schleifsteinen mit unterschiedlichen Härtegraden
  • hochwertige Hersteller (Fein, Parkside, Bosch Professional und mehr)
  • gleichmäßiger Abtrag
  • teilweise mit Absaugung
  • teilweise niedrige Leistung
  • Schleifstein muss irgendwann ausgewechselt werden
  • teilweise hohes Gewicht

Nass-Trockenschleifer-Testsieger: Auf diese Aspekte sollten Sie bei einem Kauf achten

Die Qualität ist bei einem Nass- und Trockenschleifer entscheidend. Da Sie andere Werkzeuge damit schleifen, sollte die Schleifmaschine Ihre Werkzeuge und Oberflächen problemlos sauber und präzise abschleifen können. Ist dies nicht gegeben, sind die Werkzeuge später unbrauchbar. Auch wenn der Schleifer zu heiß wird, kann das die Materialien der Werkzeuge verformen und sie somit unbrauchbar machen. Sie sollten daher auf einen hochwertigen Nass- und Trockenschleifer setzen, damit später alles einwandfrei funktioniert. Doch auf welche Aspekte sollte man bei einem Kauf achten? Das verraten wir Ihnen jetzt in der Tabelle:

» Mehr Informationen
Kaufaspekt Erläuterung
Gewicht Mobile Nass- und Trockenschleifer sollten ein geringes Gewicht und kompakte Maße vorweisen, damit sie problemlos transportiert werden können. Stationäre Schleifmaschinen können viel wiegen und werden einmalige fixiert. Achten Sie beim Kauf auf den benötigten Platz des Geräts, damit Sie später problemlos schleifen können.
Leistung Die Leistung einer Schleifmaschine sollte hoch sein, damit sie genug Kraft hat, um verschiedene Materialien zu schleifen. Ist die Leistung gering, kann das Schleifen harter Materialien sehr lange dauern. Achten Sie beim Kauf also auf eine hohe Leistung. 230 V sind ein guter Richtwert.
Zubehör Je nach Hersteller können Sie verschiedene Schleifsteine als Ersatz, aber auch für verschiedene Materialien kaufen. Achten Sie beim Kauf auf eine einfache Auswechselbarkeit der Schleifsteine, damit sich diese ohne Probleme auswechseln lassen.

Nass-Trockenschleifer-Testsieger jetzt günstig kaufen im Online-Shop

Sind Sie auf der Suche nach einem Bosch Nass-Trockenschleifer oder wollen Sie auf einen Nass-Trockenschleifer von Makita setzen? Auch Scheppach, Hilti, Tormek oder Fein bieten ihnen hochwertige Schleifmaschinen zu fairen Preisen an. Starten Sie einen Nass-Trockenschleifer-Vergleich, wenn Sie mehrere Geräte ins Auge gefasst haben. Ein Nass-Trockenschleifer-Test hilft Ihnen, eine Entscheidung zu treffen. Lesen Sie die Testberichte aufmerksam durch und finden Sie heraus, was die Empfehlung ist. Auch können Ihnen Erfahrungen und Bewertungen anderer Kunden weiterhelfen. Im Baumarkt, bei OBI, Bauhaus, Hornbach oder Toom entdecken Sie schon bald ein gutes Angebot. Gute Preise und einen fairen Versand finden Sie ebenfalls bei Hagebau, Aldi und Lidl. Ein Preisvergleich hilft Ihnen, ein gutes Angebot für sich zu entdecken. Schon bald schleifen Sie Ihre Werkzeuge wie der Profi.

» Mehr Informationen

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Nass-Trockenschleifer – trocken und nass schleifen
Loading...

Kommentar veröffentlichen