Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Steinschleifer – für den Einsatz im Handwerk und in der Kunst unabdingbar

SteinschleiferSteinschleifer ist ein sehr umfassender Begriff. Im Bereich des Handwerks werden zum einen Schleifgeräte, die zur Bearbeitung von Natursteinen eingesetzt werden, als Steinschleifer bezeichnet und zum anderen Schleifgeräte, welche mithilfe eines Schleifsteins arbeiten. Eingesetzt werden beide Geräte sowohl bei klassischen Handwerksarbeiten als auch von Künstlern für die Herstellung von Skulpturen oder Schmuck. Nähere Informationen über beide Gerätetypen sowie deren Verwendung erhalten Sie im nachstehenden Ratgeber. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Hersteller die besten Steinschleifer anbieten und wo Sie diese günstig kaufen können.

Steinschleifer Test 2022

Wofür werden Steinschleifer verwendet?

SteinschleiferWer Steine schleifen möchte, die aus Graphit oder anderem Naturstein bestehen, kann häufig nicht auf eine herkömmliche Schleifmaschine zurückgreifen. Durch das extrem harte Material sollte das Gerät sehr leistungsstark und mit diversen Schleif- und Polierscheiben sowie gegebenenfalls Aufsätzen ausgestattet sein. Zum Einsatz für die Bearbeitung von Naturstein kommen unter anderem die folgenden Schleifgerät-Typen:

» Mehr Informationen
  • Multischleifer
  • Exzenterschleifer
  • Betonschleifer

Steinschleifer-Testsieger für große Flächen wie Böden sind Betonschleifer. Mittelgroße und kleine Flächen können bei entsprechender Leistung mit einem Multi- oder Exzenterschleifer geglättet und poliert werden. Bei sehr hartem Material sowie für die Bearbeitung von Metall kommen laut einem Steinschleifer-Test häufig Diamant-Schleifteller, Diamant-Schleifscheiben und Diamant-Schleifteller infrage. Erhältlich sind diese Komponenten beispielsweise für Bosch-Steinschleifer, Makita-Steinschleifer oder Steinschleifern anderer Marken mit hoher Leistungsstärke.

Bei Geräten, die mit einem Schleifstein betrieben werden, handelt es sich zumeist um so genannte Nassschleifer. Diese werden in einem Steinschleifer-Vergleich vornehmlich für das Schleifen und Schärfen von Klingen und Werkzeug wie Hobel, Meißel oder Stechbeitel verwendet. Das Schleifsystem basiert hierbei auf einem sich drehendem Schleifstein, der sich im unteren Bereich in einem Wasserbad befindet und damit für Kühlung sorgt. Ein solches Schleifgerät ist auch als Doppelschleifer mit zwei verschiedenen Körnungen des Steins sowie als Kombination aus einem Trocken- und einem Nassschleifer erhältlich.

Steinschleifer im Kunsthandwerk

Während einige Künstler heute noch auf Hand-Steinschleifer zurückgreifen, findet man insbesondere im Kunsthandwerk auch spezielle Geräte für Feinschliffe und Feinschnitte. Hierzu gehören neben Trimm- und Bandsägen auch spezielle Schleif- und Poliermaschinen für Edelsteine und Edelmetalle. Für ein Profigerät für Schmuckdesigner und Juweliere können Preise von mehr als 1000 Euro möglich sein, weshalb man auf diese Edelsteinschleifer laut Erfahrungen zumeist lediglich im professionellen Kunsthandwerk trifft. Hand-Steinschleifer für Einsteiger oder den Hobbybereich sind bereits für wenige hundert Euro in einem Online-Shop erhältlich.

» Mehr Informationen

Hinweis: Edelsteinschleifer ist innerhalb des Kunsthandwerks zudem eine Berufsbezeichnung. Edelsteinschleifer gelten als Experten für die vielen, verschiedenen Edelsteinarten und die adäquate Bearbeitung für Kunstgegenstände sowie Schmuck.

Möglichkeiten der Bearbeitung von Natursteinen im Handwerk

Um Steine schleifen zu können, benötigen Sie nicht zwingend eine Steinschleifer-Maschine mit speziellem Zubehör. Auch mit einer leistungsstarken Bohrmaschine und entsprechendem Aufsatz können Graphit oder Marmor geschliffen und poliert werden. Drei Möglichkeiten für die Bearbeitung von Natursteinen finden Sie in der nachstehenden Tabelle:

» Mehr Informationen
Bearbeitungswerkzeug Erläuterungen
Steinschleifer-Maschine Sofern Sie bereits über einen Betonschleifer oder ein professionelles Schleifgerät (z.B. Makita-Steinschleifer, Bosch-Steinschleifer) mit entsprechendem Aufsatz verfügen oder ein solches im Baumarkt mieten können, lassen sich die Natursteine ähnlich wie Holz oder anderes weicheres Material einfach bearbeiten.
Leistungsstarkes Schleifgerät Wer über ein leistungsstarkes Schleifgerät verfügt, kann dieses mithilfe bestimmter Aufsätze und Schleifscheiben für die Bearbeitung von Marmor oder Graphit verwenden. Ähnliches gilt für den Zuschnitt mit einer Flex, die mit einem Austausch der Scheibe zu einer Steinschleifer-Flex umfunktioniert werden kann.
Steinschleifer für Bohrmaschine Sich einen Steinschleifer für die Bohrmaschine zuzulegen, gehört in einem Steinschleifer-Test zu den einfachsten und kostengünstigsten Methoden, um Natursteine zu bearbeiten. Hierbei wird ein Schleifstift oder Schleifzylinder mit der Bohrmaschine verbunden. Da die Größe der Fläche zumeist recht beschränkt ist, können Schliff und Politur mitunter ein wenig mehr Aufwand und Zeit in Anspruch nehmen als mit einem herkömmlichen Schleifgerät. Für Bohrmaschinen bieten einige Hersteller auch ein entsprechendes Steinschleifer-Set mit mehreren Trommelsätzen von grob bis fein gekörnt.

Möglichkeiten zum Schleifen von Messern und Werkzeug

Mit einem Steinschleifer Messer, andere Klingen und Werkzeuge zu schärfen, gehört sicherlich zu den einfachsten Methoden. Um scharfe Klingen und Werkzeuge zu erhalten, müssen Sie doch nicht unbedingt einen Steinschleifer kaufen, sondern können auch auf einen Schleifstein, Wetzstahl oder einen Schleifstab zurückgreifen.

» Mehr Informationen

Nachteil dieser manuellen Methode ist laut einem der Testberichte jedoch, dass Sie zunächst etwas Übung und Geschicklichkeit benötigen und das Schärfen für ein optimales Ergebnis mehr Zeit in Anspruch nimmt als mit einem elektronisch betriebenen Einzel- oder Doppelschleifer. In einem Steinschleifer-Vergleich waren mit einem elektronischen Steinschleifer optimale Ergebnisse bereits nach wenigen Sekunden bis Minuten erreicht; mit einem Wetzstahl sind je nach Zustand eines Messers laut einem Elektrowerkzeug-Vergleich mehr als eine halbe Stunde Arbeit nötig, um ein ähnliches Ergebnis zu erreichen. Die Anschaffung von einem guten Steinschleifer gilt daher als klare Empfehlung, wenn viele Messer und Werkzeuge im Haushalt und der Hobbywerkstatt vorhanden sind.

Vorteile und Nachteile von Steinschleifern

  • einfache Bearbeitung von Natursteinen
  • je nach Leistungsstärke kann ein herkömmliches Schleifgerät oder eine Bohrmaschine zum Steinschleifer umfunktioniert werden
  • viele Steinschleifer im Set erhältlich und damit multifunktional einsetzbar
  • Steinschleifer mit Schleifstein ideal für Instandhaltung von Klingen und Werkzeug
  • Großgeräte leihweise in dem einen oder anderen Baumarkt verfügbar (Hornbach, toom, etc.)
  • hohe Preise bei der Anschaffung von Geräten für Schliff und Politur von Natursteinböden
  • durch Staubentwicklung beim Arbeitsprozess sollten Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden (Handschuhe, Schutzmaske, etc.)

Welche Hersteller haben gute Steinschleifer im Angebot?

Schleifgeräte für die Bearbeitung von Natursteinen sowie Schleifmaschinen mit Schleifstein für die Schärfung von Klingen und Werkzeug müssen enorm leistungsstark und von guter Qualität sein, weshalb nicht alle Marken von Elektrowerkzeug adäquate Geräte anbieten. Zu den Herstellern, deren Geräte gelegentlich als Steinschleifer-Testsieger hervorgehen, gehören unter anderem:

» Mehr Informationen
  • Steinschleifer von Bosch bzw. Steinschleifer Bosch Professional
  • Steinschleifer von Makita
  • Steinschleifer von Milwaukee
  • Steinschleifer von Hilti
  • Steinschleifer von Einhell
  • Steinschleifer von Metabo
  • Steinschleifer von PARKSIDE (Eigenmarke Lidl)
  • Steinschleifer von FERREX (Eigenmarke Aldi)
  • Steinschleifer von Tormek
  • Steinschleifer von Scheppach
  • Steinschleifer von HBM
  • Steinschleifer von VEVOR
  • Steinschleifer von FARTOOLS

Einen Steinschleifer für Messer und Werkzeuge mit ein oder zwei Schleifsteinen erhalten Sie im Onlinehandel bereits für weniger als 100 Euro inklusive Versand. Im Preisvergleich am teuersten sind die Geräte für die Bearbeitung von Böden, weshalb sich hier je nach Dauer der Verwendung das Mieten eines Geräts bei einem Baumarkt wie OBI, Hagebau oder toom oder als Alternative die Anschaffung von Zubehör wie Aufsätzen und Schleifscheiben für ein bereits vorhandenes Schleifgerät oder eine Bohrmaschinelohnen kann.

Bevor Sie einen Steinschleifer kaufen und Ihr Budget überstrapazieren, lohnt sich laut einem Steinschleifer-Test als Tipp stets der Blick in den Onlinehandel für Elektrowerkzeug. In diesen Shops erhalten Sie häufig auch Kombi-Angebote mit Steinschleifer, Aufsatzkoffer und einer Reihe von Schleifscheiben.

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Steinschleifer – für den Einsatz im Handwerk und in der Kunst unabdingbar
Loading...

Kommentar veröffentlichen