Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Schleifscheiben – Untergründe sauber abschleifen

SchleifscheibenSchleifscheiben bieten Ihnen die Möglichkeit, auf verschiedene Untergründe bei deren Bearbeitung richtig reagieren zu können. Abhängig davon, welches Ergebnis Sie beim Abschleifen erzielen möchten, benötigen Sie die passenden Schleifscheiben. Über Klettverbindungen werden diese mit dem Schleifgerät verbunden und können mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden. Unter anderem können Sie so Lacke und Farben entfernen sowie gegen Rost vorgehen oder Materialien auf eine weitere Behandlung vorbereiten.

Schleifscheibe Test 2022

Die wichtigsten Informationen zu Schleifscheiben

SchleifscheibenWie jedem guten Schleifscheiben-Test zu entnehmen ist, sind Schleifscheiben bei unterschiedlichen Anbietern zu finden. Mit dabei ist der Baumarkt. Eine Auswahl gibt es unter anderem bei:

» Mehr Informationen
  • Hornbach
  • Toom
  • Hagebau
  • Obi
  • Bauhaus

Teilweise werden sie als Saisonartikel sogar bei Aldi und Lidl angeboten. Noch größer ist die Auswahl allerdings im Online-Shop.

Schleifscheiben bilden eine gern genutzte Alternative zu Schleifpapier. Während das Schleifpapier bei der Arbeit schnell seine Grenzen erreicht und viel Kraftaufwand notwendig ist, sind Schleifscheiben effektiver und einfacher in der Handhabung. Allerdings kommt es bei der Auswahl darauf an, dass Sie die passenden Varianten finden. So gibt es Schleifscheiben für Winkelschleifer und Schleifscheiben für Exzenterschleifer.

Auch die Größen sind unterschiedlich. Klassiker sind:

  • Schleifscheiben mit 150 mm
  • Schleifscheiben mit 125 mm
  • Schleifscheiben mit 200 mm

Ob Sie jetzt Schleifscheiben mit 150 mm, 125 mm oder sogar 200 mm brauchen, hängt von Ihrem Gerät ab, mit dem Sie arbeiten. Möchten Sie Schleifscheiben kaufen, ist es hilfreich, die einzelnen Varianten zu kennen:

Variante Beschreibung
Schruppscheiben Schruppscheiben werden verwendet, damit Sie Konturen, Kanten und Durchbrüche bearbeiten oder Farben entfernen können. Für Feinarbeiten sind sie weniger geeignet. Stattdessen sind sie die ideale Wahl, wenn Sie Messing, Titan oder Metall behandeln möchten.
Fächerschleifscheiben Die Fächerschleifscheiben eignen sich für die Behandlung von Schweißnähten sowie für die Ausarbeitung von Fehlstellen. Sie können für NE-Metalle und Holz, für Kunststoffe sowie Stahl eingesetzt werden. Das Ergebnis ist ein sehr feines Schleifbild, die Abtragungsrate ist reduziert.
Fiberschleifscheiben Möchten Sie gerne stufenweise Feinschleifen, Werkstoffe polieren oder auch Oberflächen aufrauen, können Sie zu Fiberschleifscheiben greifen. Sie ermöglichen die Arbeit mit einer besonders hohen Geschwindigkeit und haben eine hervorragende Abtragleistung.
Diamantschruppscheiben Für den Walzenschliff, den Profilschliff, den Politurschliff sowie für das Flach- und auch Tiefschleifen sind die Diamantschruppscheiben geeignet. Sie reduzieren die Gefahr für Beschädigungen und sorgen für sehr kurze Bearbeitungszeiten. Auch die Zerspanungsleistung ist sehr solide.

Tipp: Schleifscheiben für Holz benötigen eine Körnung ab 80. Holz reagiert sehr empfindlich auf die Bearbeitung und kann Schleifspuren aufweisen. Daher haben Schleifscheiben für Holz keine Körnung unter 60.

Kaufberatung – das ist bei der Auswahl von Schleifscheiben wichtig

Möchten Sie Schleifscheiben kaufen, sind die folgenden Tipps aus unserer Kaufberatung hilfreich bei der Auswahl:

» Mehr Informationen
  • Die Korngröße: In einem Schleifscheiben Test werden unter anderem Angaben zur Korngröße gemacht. Dabei wird unterschieden zwischen einer groben und einer feinen Körnung. Die grobe Körnung sorgt für einen besonders schnellen Abtrag von Material und eignet sich daher sehr gut für Kontaktflächen. Weichstahl und Aluminium lassen sich sehr gut mit einer groben Körnung bearbeiten. Ist die Körnung fein, eignet sie sich für eine hohe Oberflächengüte. Werkzeugstahl, Glas und auch Hartmetall lassen sich damit gut bearbeiten.
  • Der Härtegrad: Ebenfalls relevant ist der Härtegrad. Nicht jede Schleifscheibe kann universal eingesetzt werden. Ein niedriger Härtegrad ist für einen schnellen Materialabtrag und große Kontaktflächen Ein hoher Härtegrad ist dagegen für weiches Material die beste Wahl. Gerade dann, wenn bei langen Standzeiten bei der Scheibe gerechnet werden muss, ist ein hoher Härtegrad empfehlenswert.
  • Material: Wofür soll die Schleifscheibe eingesetzt werden? Das Material ist wichtig bei der Auswahl des Modells. Oft werden Stahl und Gusseisen geschliffen, dafür eignet sich eine Körnung aus Aluminiumoxid. Nichteisen-Metalle können dagegen sehr gut mit Siliziumkarbid bearbeitet werden.
  • Schleifscheiben mit oder ohne Loch: Die Schleifscheiben für den Schleifbock oder die Schleifmaschine gibt es ungelocht sowie Varianten, die Löcher haben. Aber welche Schleifscheiben benötigen Sie? Gelochte Varianten sind für technische Geräte, die über eine Absaugeinrichtung verfügen. Sowohl Schleifscheiben für Winkelschleifer als auch Schleifscheiben für Exzenterschleifer benötigen daher in der Regel Löcher. Je mehr davon vorhanden sind, umso sauberer sind die Arbeiten.
  • Befestigung: Welche Form der Befestigung wird benötigt? Hierbei kommt es natürlich auf das Schleifsystem an, das Sie haben. Im Schleifscheiben Vergleich wird geschaut, wie die einzelnen Varianten befestigt werden. Der Klettverschluss ist dabei der Klassiker und sorgt für eine einfache Verwendung. Schleifscheiben mit Klett gibt es als Zubehör für Multischleifer oder auch Deltaschleifer. Neben der Kletthaftung sind auch andere Befestigungsoptionen möglich, wie mit der Unterstützung von Befestigungsringen.

Tipp: Schleifscheiben für den Schleifbock müssen abgerichtet werden, damit eine optimale Handhabung möglich ist. Daher haben diese in der Regel keine Kletthaftung.

Die wichtigsten Hersteller der Schleifscheiben

Schleifscheiben mit Klett oder anderen Befestigungsmethoden für Ihr Werkzeug gibt es von unterschiedlichen Marken. Mehr über die Qualität können Sie in einem Schleifscheiben Vergleich herausfinden. Es ist aber auch hilfreich zu wissen, wo Sie die besten Schleifscheiben für Ihr Schleifgerät finden können:

» Mehr Informationen

Nicht immer passt der Schleifscheiben Testsieger auch zu Ihrem Gerät. Er gibt aber einen Anhaltspunkt darüber, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.

Die Vor- und Nachteile von Schleifscheiben

Was sind die Vorteile von Schleifscheiben und was die Nachteile? Um abwägen zu können, ob die Arbeit mit Schleifscheiben für Ihr Projekt sinnvoll ist, hilft die folgende Auflistung:

  • schneller Abtrag
  • hoher Effekt durch die Arbeit in Bewegung
  • unterschiedliche Körnungen für verschiedene Materialien
  • teilweise sehr hoher Verschleiß
  • bei hohem Abtrag ist ein häufiger Wechsel notwendig
  • exakte Platzierungen bei Scheiben mit Einspannung notwendig

Tipp: Wenn Sie sich für eine Maschine entscheiden, bei der Schleifscheiben über Klett befestigt werden, ist ein Wechsel schnell möglich. Bei Einspannungen ist es notwendig, genau zu arbeiten. Richten Sie die Scheiben gut aus und verzichten Sie darauf, mit einem Messer oder einer Schere überstehendes Schleifpapier zu entfernen.

Schleifscheiben günstig kaufen – hier können Sie schauen

Testberichte geben Aufschluss darüber, welches gute Schleifscheiben sind. Durch das große Angebot haben Sie gute Chancen, die besten Schleifscheiben für Ihr Gerät und Ihr Projekt zu finden. Aber auch wenn Sie die Schleifscheiben Testsieger für sich gefunden haben, ist die Frage, wo Sie diesen günstig kaufen können. Die Erfahrungen zeigen, dass online ein Preisvergleich am besten möglich ist. Eine Empfehlung ist es, die Preise inklusive Versand zu vergleichen, um das beste Bild zu bekommen und das preiswerteste Angebot zu finden.

» Mehr Informationen

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (70 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Schleifscheiben – Untergründe sauber abschleifen
Loading...

Kommentar veröffentlichen