Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Schleifleinen – Schleifmittel mit hoher mechanischer Belastbarkeit

SchleifleinenZum Glätten und Versiegeln von Oberflächen können Sie verschiedene Schleifmittel mit unterschiedlichen Körnungen verwenden. Schleifleinen funktioniert wie Schleifpapier, doch hat es den Vorteil, dass es stärker mechanisch belastbar ist. Der Grund dafür liegt im stabileren Trägermaterial. Früher wurde Leinen verwendet, doch kann auch anderes Gewebe genutzt werden. Schleifleinen eignet sich für das Schleifen von Hand, aber auch für die Anwendung in einer Schleifmaschine. Kaufen Sie ein Schleifleinen Set, ist darin Schleifleinen mit verschiedenen Körnungen enthalten.

Schleifleinen Test 2022

Was ist Schleifleinen?

SchleifleinenSchleifleinen ist ein Schleifmittel, das zum Glätten oder Versiegeln von Oberflächen, aber auch zum Brechen von Kanten verwendet wird. Abhängig von der Verwendung von Schleifleinen stehen verschiedene Körnungen zur Auswahl, für den Grob- oder Feinschliff. Schleifleinen wird auch als Schmirgelleinen bezeichnet und kann ähnlich wie Schleifpapier verwendet werden.

» Mehr Informationen

Der Vorteil gegenüber Schleifpapier besteht im stabileren Trägermaterial, bei dem es sich um Gewebe handelt. Früher wurde Leinen als Trägermaterial verwendet, doch eignet sich auch anderes Gewebe. Schleifleinen kann deutlich stärker als Schleifpapier mechanisch belastet und daher auch für das maschinelle Schleifen mit dem Bandschleifer oder einem anderen Schleifgerät verwendet werden.

Der Aufbau von Schleifleinen

Schleifleinen ist ähnlich wie Schleifpapier aufgebaut:

» Mehr Informationen
  • Unterste Schicht aus Leinen oder anderem Gewebe als Trägermaterial
  • Kleber als Grundbinder, in dem die Schleifkörner verankert sind
  • Schleifkörner, mit denen der Materialabtrag erfolgt
  • Deckbinder zum Füllen der Zwischenräume zwischen den Schleifkörnern und für zusätzliche Stabilität.

Material der Schleifkörner von Schleifleinen

Die Schleifkörner von Schleifleinen können aus verschiedenen Materialien bestehen:

  • Aluminiumoxid, auch als Korund bezeichnet, ist hart, widerstandsfähig und vergleichsweise preiswert
  • Bornitrid als Verbindung aus Stickstoff und Bor, ähnlich hart wie Diamant, aber noch hitzebeständiger
  • Siliziumkarbid als Verbindung aus Silizium und Kohlenstoff, härter als Korund, mit scharfer, harter Struktur
  • Diamant mit extremer Festigkeit und Härte, aber aufgrund der geringeren Wärmebeständigkeit nicht überall anwendbar.

Körnungen von Schleifleinen und Verwendungsmöglichkeiten

Kaufen Sie ein Schleifleinen Set, ist Schleifleinen mit verschiedenen Körnungen enthalten. Welche Körnung Sie wählen, hängt vom Verwendungszweck des Schmirgelleinens ab. Der Schleifleinen Vergleich zeigt Ihnen die gebräuchlichen Körnungen und deren Einsatzmöglichkeiten.

» Mehr Informationen
Körnung Verwendungszweck
6 bis 30, grob Zum Entfernen von Farbe, Lack, Leim- und Kleberesten sowie anderen Substanzen
36 bis 80, mittel Für Vorschliffarbeiten auf Holzuntergrund
100 bis 180, fein Für Feinschliff hölzerner Untergründe
220 bis 1.000, sehr fein Für den Feinschliff grundierter, gebeizter, lackierter oder gewässerter Werkstoffe

Die Körnung kann noch mit einem Buchstaben gekennzeichnet werden, der für den Härtegrad steht:

  • A bis K für feine und weiche Körnung
  • I bis O für mittlere, harte Körnung
  • P bis Z für harte Körnung

Kaufen Sie Schleifleinen 400, handelt es sich um eine feine Körung. Sie können Schleifleinen für Holz verwenden, doch gibt es auch Schleifleinen für Metall, beispielsweise zum Schleifen von Messern.

Streuung von Schleifleinen

Bei Schleifleinen wird auch zwischen unterschiedlichen Streuungen unterschieden. Möchten Sie ein Schleifleinen Set kaufen, erhalten Sie mitunter Schleifleinen mit unterschiedlichen Streuungen. Die Streuung ist abhängig von der Körnung und vom Verwendungszweck. Der Schleifleinen Vergleich zeigt die verschiedenen Streuungen, deren Eigenschaften und die Verwendungsmöglichkeiten.

» Mehr Informationen
Streuung und Eigenschaften Anwendung
Dichte Streuung, Unterlage fast vollständig mit Schleifkorn belegt, hoher Materialabtrag Vorrangig für Metallbearbeitung, kann im Schleifsystem oder in der Schleifmaschine genutzt werden, auch für Messerschleifer
Halboffene Streuung, Schleifgewebe ist zu 70 bis 80 Prozent mit Korn belegt, transportiert Abrieb der bearbeiteten Oberfläche ab Schleifen von Hartholz, Kunststoff, Lack und Nichteisen-Metallen
Offene Streuung, Schleifgewebe zu 50 bis 70 Prozent mit Schleifkorn belegt, weniger Andruck beim Schleifen erforderlich Bearbeitung von Nadelholz und anderen langspanenden Materialien

Formen von Schleifleinen

Möchten Sie Schleifleinen kaufen, können Sie zwischen verschiedenen Formen wählen. Welche Form Sie kaufen, hängt vom Einsatzzweck ab:

» Mehr Informationen
  • Schleifbänder, geeignet für die Langbandschleifmaschine zur Bearbeitung von Holz oder Metall
  • Rolle, von der Sie das Schleifleinen abschneiden können, um es zum Schleifen von Hand oder mit der Maschine zu verwenden
  • Bogen, den Sie ebenfalls beliebig zurechtschneiden können, um Schleifleinen für die Maschine oder das Schleifen von Hand zu verwenden
  • Schleifpads zur Verwendung in Maschinen, beispielsweise im Tellerschleifer

Tipp: Möchten Sie Schleifleinen für das Schleifen von Hand verwenden, können Sie einen Bogen oder ein Stück von der Schleifleinen Rolle mit einem Klotz nutzen. Einen solchen Klotz können Sie aus Restholz selbst herstellen.

Schleifleinen richtig anwenden

Wie Sie Schleifleinen anwenden, hängt davon ab, was Sie schleifen möchten. Verwenden Sie Schleifleinen für Metall, sollten Sie es in einer Schleifmaschine anwenden. Zum Schleifen von Sägeblättern einer Dekupiersäge oder zum Schleifen von Messern eignet sich ein Schleifgerät. Schleifleinen kann mit dem entsprechenden Zubehör auch zum Schleifen von Werkzeug genutzt werden. Möchten Sie einen Reinigungsbock schleifen, ist das Schleifen auch von Hand möglich.

» Mehr Informationen

Zum Schleifen von Holz kann Schleifleinen von Hand, aber auch mit der Maschine genutzt werden. Zum Glätten oder Polieren von Holzoberflächen ist Schleifleinen auch von Hand anwendbar. Gut geeignet ist dafür eine Schleifleinen Rolle.

Tipp: Da Schleifleinen über stabiles Schleifgewebe verfügt, ist es nicht nur zum Trockenschleifen, sondern auch zum Nassschleifen geeignet. Legen Sie dazu das Schmirgelleinen vor dem Schleifen ungefähr eine halbe Stunde in Wasser ein.

Vor- und Nachteile von Schleifleinen

Schleifleinen ist ähnlich wie Schleifpapier anwendbar und hat einige Vorteile. Vorteilhaft ist ein Schleifleinen Set, das Schleifleinen mit verschiedenen Körnungen enthält. Allerdings hat Schleifleinen auch einige Nachteile.

  • stark strapazierfähig
  • lange Lebensdauer
  • geeignet für das Schleifen von Hand und mit der Schleifmaschine
  • für das Trocken- und Nassschleifen geeignet
  • in verschiedenen Körnungen und Streuungen verfügbar
  • kann zum Schleifen von Holz und Metall verwendet werden
  • ist teurer als Schleifpapier
  • beim Schleifen entsteht Schleifstaub, der entfernt werden muss

Kaufkriterien für Schleifleinen

Möchten Sie Schleifleinen kaufen, hilft Ihnen der Schleifleinen Vergleich bei der Wahl der geeigneten Körnung und Streuung. Welche Körnung oder Streuung Sie wählen, hängt genauso von der Anwendungsart ab wie die Form, beispielsweise Schleifleinen Rolle oder Schleifpads.

» Mehr Informationen

Damit sich das Schleifleinen durch eine lange Lebensdauer und gute Schleifeigenschaften auszeichnet, kommt es auf eine hochwertige Qualität an. Ihr persönlicher Schleifleinen Testsieger muss nicht das teuerste Schleifleinen sein. Der Schleifleinen Testsieger stammt jedoch von einem namhaften Hersteller, beispielsweise Micro-Mesh-Schleifleinen.

Wichtig: Achten Sie beim Kauf von Schleifleinen auch auf das Material der Schleifkörner. Siliziumkarbid ist vielseitig verwendbar, doch ist es teurer. Für zahlreiche Anwendungen eignet sich auch das preiswertere Korund.

Bekannte Hersteller von Schleifleinen

Schleifleinen können Sie von verschiedenen Herstellern kaufen, beispielsweise Micro Mesh, Indasa oder Klingspor. Die Hersteller bieten Schleifleinen mit unterschiedlicher Körnung und Streuung an.

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Schleifleinen – Schleifmittel mit hoher mechanischer Belastbarkeit
Loading...

Kommentar veröffentlichen