Wippsägen – leicht und sicher Brennholz schneiden

Wippsäge GüdeEine Wippsäge gehört zur Kategorie der Kreissägen und wird in der Regel dazu benutzt, große Holzstücke oder gar Baumstämme kamin-gerecht zu zerkleinern. Ein solches Gerät besteht meist aus einem Sägeblatt – das von einem mit Benzin betriebenen Motor angetrieben wird – und einer Wippe, in welche das zu zerschneidende Baumstück hineingelegt wird. Während das übliche Zerschneiden von Brennholz mit einer Kettensäge im Benzinmotor Test als sehr gefährlich angesehen wird, ist die Nutzung der Wippsäge dagegen weitaus sicherer. Denn hier muss der Nutzer nur eine Wippe bedienen und durch eine Hebelbewegung das Holz in das rotierende Sägeblatt hineinführen.

Wippsäge Test 2017

Ergebnisse 1 - 4 von 4

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Wippsägen": (4.5 von 5 Sternen, 4 Bewertungen)

Wie funktioniert eine Wippsäge?

Wippsäge EberthEin Wippsägen Test zeigt, dass das Gerät auf zwei verschiedene Arten angetrieben werden kann: man unterscheidet zwischen einer Wippsäge mit Benzinmotor und elektrischem Antrieb.

Die Wippsäge mit Benzinmotor

Wippsägen die mit Benzin betrieben werden, sind im Preisvergleich häufig teurer als Modelle mit elektrischem Motor. Man ist mit einer Wippsäge mit Benzinmotor allerdings nicht ortsgebunden, da sie keinen Stromanschluss benötigt und laut so manchem Wippsäge Test leicht transportiert werden kann.

Die elektrische Wippsäge

Elektrische Wippsägen werden nach dem ein oder anderen Wippsägen Test weitaus häufiger benutzt, als welche mit Benzinmotor. Das liegt daran, dass deren Preise weitaus erschwinglicher sind und Wippsägen oft in der Nähe der Wohnstätte benutzt werden, sodass man bei den Arbeiten mit dem Gerät meist eine Stromquelle direkt in der Nähe hat. Im Wippsägen Vergleich laufen die meisten elektrischen Modelle mit entweder 230V oder 400 Volt. Es gibt unter ihnen sogar Wippsägen mit Zapfwellenantrieb, die auf der Zapfwelle von einem Traktor angetrieben werden können und sich daher auch im Bereich der Landwirtschaft nützlich machen.

Das Gerät und sein Aufbau

Eine Wippsäge besteht immer aus einem Wipptisch und der vom Motor betriebenen Kreissäge. Das Sägeblatt wird von einer Schutzhaube bedeckt, dass sich bei der Arbeit genau so weit öffnet, wie sich der Wipptisch zur Kreissäge hinbewegt – die Schutzhaube bewegt sich also parallel zum Wipptisch. Ein Wippsäge Test macht deutlich, dass sie aus diesem Grund viel sicherer sind als Kettensägen oder Tischkreissägen. Auf den Wipptisch wird das Werkstück gelegt. Das kann entweder ein Rundholz sein, ein Flachholz, oder auch Stämme. Selbst ein Glasführungsprofil 6mm lässt sich mit einem solchen Gerät schneiden. Soll das Holz zerkleinert werden, wird die Wippe mit ein wenig Kraft in Richtung der Kreissäge angehoben, die Schutzhaube öffnet sich, und das Sägeblatt kann seiner Arbeit nachgehen.

Die verschiedenen Wippsägen

Unter den verschiedenen Typen der Wippsäge kann man laut Wippsäge Test zwischen einer elektrischen oder von Benzin angetriebenen Variante auswählen. Hat man das getan, kommt die Frage auf, welchen Durchmesser die Säge schneiden können soll. Hierfür gibt es die meisten Wippsägen bereits ab einer Schnitttiefe von 500 mm, ein Wippsäge 700 mm Test zeigt aber, dass es auch größere Modelle mit einer Schnitttiefe von bis zu 700 mm gibt. Im Wippsäge 700 mm Test schneiden die besten Wippsägen dadurch gut ab, dass sie sich für die verschiedensten Hölzer gut eignen und auch bei größeren Stücken nicht schlapp machen.

Tipp! Für den landwirtschaftlichen Bereich ist laut dem Wippsägen Test besonders die Wippsäge mit Zapfwellenantrieb gefragt. Eine Wippsäge Zapfwelle kann mit dem Traktor verbunden und durch diesen auch ideal transportiert werden. Solche Modelle sind aufgrund der Wippsäge Zapfwelle allerdings auch etwas teurer, weshalb es sich nicht selten sogar lohnt, eine Wippsäge gebraucht zu kaufen.

Beliebtes Wippsägen Zubehör und seine Funktionen

Wer beim Kauf durch einen Wippsäge Test ein ganzes Wippsägen Set ergattern kann, bekommt zu seinem Gerät gleich eine ganze Menge Wippsägen Zubehör dazu. Im Folgenden sehen Sie beliebte Extras für Wippsägen, sowie deren Funktionen.

Wippsäge mit Kegelspalter Förderband Abdeckplane
  • Eine Wippsäge mit Kegelspalter kann gleichzeitig Schneiden und Spalten
  • Zeit- und Kraftsparend
  • viel gefährlicher als herkömmliche Modelle
  • Ein Förderband kann geschnittene Holzstücke noch während der Arbeit abtransportieren
  • zeitsparend
  • Abdeckplanen sind für Wippsägen ein Muss, da sie meist draußen aufbewahrt werden
  • schützt vor Wind und Wetter

Meistens kommen die Geräte beim Kauf direkt im Wippsägen Set mit einer Abdeckplane, sodass man sich um den Schutz vor allen Wetterlagen keine Gedanken mehr machen muss. Wer allerdings vollkommen sicher gehen möchte, lagert seine Wippsäge trocken und sicher in einem Geräteschuppen oder der Garage. Der Akku Test zeigt nämlich, dass sich äußere Einflüsse insbesondere auf Elektromotoren schlecht auswirken können und zu einem schnelleren Verschleiß führen.

Welche Hersteller sind die besten?

Wer Wippsägen kaufen möchte, kann sich Angebote der verschiedensten Marken aussuchen. Die besten Wippsägen kommen bei einem Wippsägen Vergleich aber oft von führenden Herstellern auf diesem Gebiet, die sich mit ihren Geräten auf das Brennholz Schneiden und Ähnliches spezialisiert haben. Solche Marken können sein:

Den Erfahrungen anderer Nutzer nach, sind besonders die Hersteller Scheppach und Güde, sowie Posch beliebt, die im Folgenden einem kleinen Vergleich unterzogen werden:

Firma Scheppach Güde Posch
Gründunngsjahr 1927 1910 unbekannt
Besonderheiten
  • Familienbetrieb, der auf Holzbearbeitungsmaschinen spezialisiert ist
  • bietet sowohl Geräte für den Heim-, als auch den Profigebrauch an
  • Merkmale des Unternehmens sind ein durchgehend blaues Design und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • bietet neben Holzbearbeitungsmaschinen auch Werkzeuge und Geräte aller Art an
  • österreichisches Unternehmen, das seit mehr als 70 Jahren auf dem Markt und sich auf Holzbearbeitungsmaschinen spezialisiert hat
  • steht für langlebige Maschinen und hochwertige Geräte

Wippsägen Kaufen leicht gemacht

Möchte man sich die Arbeit mit Brennholz vereinfachen, steht oft schon bald der Kauf einer Wippsäge an. Doch unter den vielen Herstellern und Typen des Geräts weiß man meist auf den ersten Blick nicht so recht, in welches Modell man am besten investieren soll. Aus diesem Grund kann eine Kaufberatung besonders wichtig sein, die durch einen Wippsäge Test auch auf die Bestenliste unter den Geräten aufmerksam macht, und beste sowie sehr gute Modelle vor dem Kauf einmal vorführt. Ist man auf ein besonders hochwertiges und langlebiges Gerät aus, lohnt sich auch das Recherchieren online und das Hereinschauen in die Testberichte, Erfahrungsberichte und die ein oder andere Empfehlung anderer Nutzer, um seinen persönlichen Testsieger ausfindig zu machen.

Wer seine Wippsägen günstig erstehen möchte, kann sein gewünschtes Modell gebraucht kaufen, oder sogar ein Gerät für seine Arbeiten billig mieten oder ausleihen. Eine gebrauchte Wippsäge kann im Akku Test oder Wippsägen Test nämlich oft eine genauso gute Leistung vorweisen, wie neue Modelle. Eine Wippsäge gebraucht finden kann man entweder in einem Online Shop, oder auch bei bekannten Handwerkern, die ab und an ihre Geräte loswerden möchten. Eine gebrauchte Wippsäge spart nicht nur viel Geld, sondern kommt meistens auch gleich mit dem passenden Zubehör daher, sodass man für seine Arbeiten alles Nötige parat hat.

Vor- und Nachteile von Wippsägen

  • sicherer als Kettensägen
  • mit Benzin Motor oder als elektrisch betriebenes Gerät erhältich
  • große Auswahl
  • im Vergleich zu anderen Sägen relativ laut

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Optimum Elektrowerkzeuge – Spezialist für große Bauteile
  2. COLEMETER Elektrowerkzeuge – chinesische Messinstrumente für Handwerker
  3. Dodocool Elektrowerkzeuge – nützliche Multimedia-Tools und Gadgets
  4. Elektrowerkzeuge für Frauen – eine bunte Auswahl
  5. Bohrhammer vs. Bohrmaschine – wann wird welches Gerät gebraucht?
  6. Kaufberatung Elektrowerkzeuge – darauf müssen Sie achten
  7. Die wichtigsten Werkzeuge für Einsteiger
  8. Sind Spielzeug-Elektrowerkzeuge für Kinder sinnvoll?
  9. Signswise Elektrowerkzeuge – das Sicherheitsunternehmen
  10. JN Tools Germany Elektrowerkzeuge – Hersteller für Magnetbohrmaschinen
  11. Timbertech Elektrowerkzeuge – die preisgünstige Alternative zu großen Herstellern
  12. Terrax Elektrowerkzeuge – die Marke mit stabilen Produkten  
  13. Transmedia Elektrowerkzeuge – der Spezialist für Kabelverbindungen
  14. Sealey Elektrowerkzeuge – das Werkzeug Unternehmen aus England
  15. Metallkraft Elektrowerkzeuge – der Profi in der Metallverarbeitung