Stichsägen – Feinarbeit auf Holz und Kunststoff

Stichsäge MakitaEine elektrische Stichsäge gehört längst zu dem Standart-Sortiment einer jeden Werkstatt, oder des gut ausgestatteten Heimwerkers. Mit Einer Elektro Stichsäge lassen sich nämlich viele verschiedene Dinge schnell und einfach erledigen, ohne dafür eine große Kraft aufwenden zu müssen. Ob Rohre schneiden, Holz zersägen oder Platten und Kunststoff zerteilen – eine elektrische Stichsäge ist stets die richtige Wahl. Vorteilhaft ist dabei die Form und der Aufbau einer Elektro Stichsäge, denn durch diesen werden selbst komplizierter Feinarbeiten für den Heim- oder Handwerker zum Kinderspiel. Sehr gute Modelle erweisen sich durch das passende Zubehör als multifunktionale Werkzeuge, die in keiner vollkommenen Ausstattung fehlen dürfen.

Stichsäge Test 2017

Ergebnisse 1 - 3 von 3

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Stichsägen": (4 von 5 Sternen, 3 Bewertungen)

Ein typischer Aufbau – viele Verwendungsmöglichkeiten

Stichsäge BoschWenn man in seinem Werkzeug-Arsenal nach einer Stichsäge sucht, wird man diese wegen ihrer eigentümlichen Optik bestimmt sehr schnell finden. Eine elektrische Stichsäge sieht nach dem Stichsäge Test nämlich wie folgt aus: ein relativ kleiner und kompakter Korpus, der in der Regel gleichzeitig als Griff dient, beinhaltet einen elektrischen Motor, der das für die Stichsäge typische Stichsägeblatt antreibt. Die Sägeblätter der elektrischen Stichsäge oder Akku Stichsäge sind im Gegensatz zu denen anderer Sägen deutlich kleiner und dünner. Dadurch wird ein flexibles Sägen unterschiedlichster Materialien ermöglicht – man kann beispielsweise Kurven sägen oder überaus feine Schnitte vornehmen, was mit anderen Sägen nicht der Fall ist. Ein Nachteil ist hierbei allerdings, dass die Stichsägeblätter öfter brechen oder an Schärfe verlieren, als dickere Varianten, weshalb das Sägeblatt Wechseln auch öfter vorgenommen werden muss.

Dieser typische Aufbau einer Akku Stichsäge oder elektrischer Stichsägen ermöglicht nach dem Stichsäge Test auch die vielseitige Verwendung. So kann man mit ihr nicht nur Feinarbeiten und kurvige, sowie freihändige Schnitte vornehmen, sondern die elektrische Stichsäge auch dazu benutzen, besonders exakte und geradlinige Zerteilungen längerer Werkstücke zu erledigen. Dafür wird allerdings eine spezielle Stichsägenführung benötigt, die bei manchen Modellen schon ab Werk mit eingebaut wurde. Auch eine Stichsäge mit Laser ist hierfür vorteilhaft.

Die nötige Sicherheit beim Arbeiten

Das Arbeiten mit elektrischem Werkzeug, insbesondere mit Sägen, ist nach dem Stichsäge Test nicht immer ungefährlich. So hört man durch Erfahrungsberichte anderer Nutzer und den Erfahrungen vieler Profis nicht selten von vielen Unfällen und größeren Verletzungen, die durch das elektrisch angetriebene Sägewerkzeug entstanden sind. Natürlich stellen auch Akku Stichsägen und Varianten mit Kabel ein gewisses Sicherheitsrisiko dar, wenn man nicht konzentriert auf den richtigen Umgang mit diesen achtet. Ein Stichsägen Vergleich zeigt, wodurch Unfälle mit einer Stichsäge entstehen können:

  • unsachgemäß angebrachte Stichsägeblätter, welche dem Nutzer bei Inbetriebnahme entgegen geschleudert werden könnten.
  • Dem Material nicht angepasste Stichsägeblätter, die bei der Arbeit aufgrund zu hoher Belastungen brechen und ebenfalls zu einem fliegenden Teil mit hoher Verletzungsgefahr werden könnten
  • Unachtsamkeit beim Schneiden und falsche Positionen der Hände
  • kein Tragen der empfohlenen Schutzkleidung

Nach dem Stichsäge Test kann Unfälle aber durch verschiedene Faktoren minimieren. Da das Sägeblatt einer Stichsäge im Stichsägen Vergleich beispielsweise viel kleiner ist, als bei anderen Sägen, sind die Verletzungen oft nicht ganz so verheerend. Benutzt man eine Stichsäge mit Führungsschiene, ist die Gefahr außerdem deutlich geringer, mit den Fingern in das Schneidefeld zu geraten. Eine Stichsäge mit Führungsschiene ist nämlich um das gesamte Sägeblatt herum geschlossen – lediglich das vordere Ende bleibt an einer winzigen Stelle offen. So ist es kaum möglich, seine Finger in den Weg zu bekommen.

Tipp! Möchte man allerdings ohne Schiene und lieber freihändig arbeiten, um besonders kurvige Schnitte zu erhalten, kann eine Akku Stichsäge von Vorteil sein. Sie ist nach dem Akku Test etwas schwerer als Modelle mit Stromkabel, und muss daher mit besonderer Konzentration geführt werden.

Auch, dass sie kein Stromkabel besitzt, ist bei einer Akku Stichsäge wichtig – denn dieses könnte in den Weg geraten und zu Stürzen führen. Die besten Stichsägen sind aber ohne die wichtige Konzentration und Schutzkleidung nach dem Akku Test nicht unfallfrei, wenn man sie unbedacht benutzt. Daher gilt es immer, vor der ersten Inbetriebnahme die Herstelleranleitung zu lesen, sowie bei jeder Aufgabe Schutzkleidung zu tragen.

Vor- und Nachteile von Stichsägen

  • auch feine Arbeiten sind möglich
  • Modelle in allen Preisklassen verfügbar
  • vielseitig einsetzbar
  • Sägeblätter brechen schnell aufgrund ihrer geringen Dicke

Ein beliebtes Gerät – viele Hersteller

Gerade weil die besten Stichsägen so vielseitig und multifunktional sind, haben sich eine ganze Reihe verschiedener Hersteller auf die Produktion innovativer Varianten gestürzt. Vor allem im Handwerkerbereich führende Hersteller haben sich bei der Produktion dieser Sägen einen großen Platz in Baumärkten wie OBI, Bauhaus, Hornbach und Toom erworben – da von ihnen aufgrund der langjährigen Erfahrungen mit Werkzeug dieser Art oftmals auch die Stichsäge Testsieger stammen.

Sucht man nach einem Stichsäge Testsieger, kann man diesen der Empfehlung nach zum Beispiel bei Marken wie diesen finden:

  • Bosch Professional, auch Bosch Blau genannt
  • Makita
  • Bosch, oder Bosch grün (bekannt für die Bosch 10,8 Volt Geräte oder die Stichsäge Bosch PST 900 PEL)
  • DeWalt
  • AEG
  • Festool
  • Fein
  • Würth
  • Ryobi
  • Metabo
  • Parkside (Eigenmarke des Discounters Lidl)
  • Hilti
  • Worx

Generell greift der Nutzer sehr oft zu der Stichsäge von Bosch oder der Profi-Reihe Bosch Blau, da er hier die Bosch Stichsäge mit hoher Leistung und robustem Korpus finden kann. Eine Bosch Stichsäge wie das Modell Bosch GST 150 CE oder die Stichsäge Bosch PST 900 PEL lässt sich außerdem durch eine Kaufberatung vollständig erklären, zum Beispiel in dem Online Shop oder durch den Kundenservice der Marke selbst. Obwohl Modelle wie die Bosch Stichsäge in der Regel zur Bestenliste gehören, muss man aber nicht mit hohen Ausgabesummen rechnen. Denn die Preise vieler Marken wie bei der Makita Stichsäge oder Festool Stichsäge, aber auch der Metabo Stichsäge sind im Preisvergleich noch ganz billig, wenn man die herausragende Leistung der Geräte in Betracht zieht. Noch günstiger bekommt man eine Stichsäge aber bei Discountern wie Aldi.

Firma Hilti Ryobi Fein
Gründunngsjahr 1941 1943 1867
Besonderheiten
  • größter Arbeitgeber in Lichtenstein
  • spezialisiert auf Befestigungstechnik
  • bietet in Deutschland vor allem Elektrowerkzeuge und Gartengeräte an
  • Händlersuche online möglich
  • hat weltweit 13 Tochtergesellschaften
  • besitzt rund 800 aktive Schutzrechte

Für welches Modell entscheiden?

Eine Stichsäge Akku oder mit Kabel kommt von den unterschiedlichsten Anbietern und in verschiedenen Optiken daher. Doch im Wesentlichen arbeitet die Stichsäge Akku oder mit Kabel immer gleich und durch denselben Aufbau. Deshalb ist es eigentlich nicht von großer Bedeutung, ob man sich nun für die Makita Stichsäge, Festool Stichsäge oder Metabo Stichsäge entscheidet – die Angebote sollten eher auf die Leistungsstärke der Geräte überprüft werden.

Sie sollte Metall und Holz gleichermaßen gut zersägen können, ohne dabei an ihre Grenzen zu kommen. Eine Stichsäge von Makita oder anderen Marken sollte außerdem mit einem leistungsstarken Motor bestückt sein. Für den regelmäßigen Gebrauch ist außerdem darauf zu achten, dass die Stichsäge 18V oder mehr zum Arbeiten benutzt, da eine Stichsäge 18V sich als leistungsstärkeres Gerät erwiesen hat. Besonders als Profi ist es wichtig, genug Power durch seine Geräte zu bekommen, mit der sich die Werkstoffe einfacher zersägen lassen.


Wer Stichsägen kaufen möchte, kann sich außerdem nach einer Stich- und Säbelsäge umsehen, die zwei verschiedene Werkzeuge miteinander kombiniert. Durch einen Pendelhub wird das Sägeblatt eines solchen Modells auf und ab bewegt, was das Sägen effektiver und stärker macht und sich daher für die verschiedensten Materialien eignet. Möchte man die Säge nicht immer mit der Hand führen, lohnt sich die Anschaffung von einem Stichsägetisch. Der Stichsägetisch kann eine Stichsäge aufnehmen und festhalten, sodass der Nutzer sich nur noch um seine Werkstoffe kümmern muss. Solch ein Tisch lässt sich in der Regel zur Stichsäge günstig erwerben.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Optimum Elektrowerkzeuge – Spezialist für große Bauteile
  2. COLEMETER Elektrowerkzeuge – chinesische Messinstrumente für Handwerker
  3. Dodocool Elektrowerkzeuge – nützliche Multimedia-Tools und Gadgets
  4. Elektrowerkzeuge für Frauen – eine bunte Auswahl
  5. Bohrhammer vs. Bohrmaschine – wann wird welches Gerät gebraucht?
  6. Kaufberatung Elektrowerkzeuge – darauf müssen Sie achten
  7. Die wichtigsten Werkzeuge für Einsteiger
  8. Sind Spielzeug-Elektrowerkzeuge für Kinder sinnvoll?
  9. Signswise Elektrowerkzeuge – das Sicherheitsunternehmen
  10. JN Tools Germany Elektrowerkzeuge – Hersteller für Magnetbohrmaschinen
  11. Timbertech Elektrowerkzeuge – die preisgünstige Alternative zu großen Herstellern
  12. Terrax Elektrowerkzeuge – die Marke mit stabilen Produkten  
  13. Transmedia Elektrowerkzeuge – der Spezialist für Kabelverbindungen
  14. Sealey Elektrowerkzeuge – das Werkzeug Unternehmen aus England
  15. Metallkraft Elektrowerkzeuge – der Profi in der Metallverarbeitung