Sind Spielzeug-Elektrowerkzeuge für Kinder sinnvoll?

Timbertech ElektrowerkzeugeFür kleine Kinder ist wohl kaum etwas reizvoller als die Gegenstände, mit denen die eigenen Eltern arbeiten. Auch sie möchten Hammer, Akkuschrauber und Co einmal in der Hand halten, um Mama und Papa beim Ausbau kräftig unter die Arme zu greifen. Eltern, aber auch andere Bezugspersonen sind für kleine Kinder große Vorbilder, entsprechend genau beobachten sie ihr Tun und Handeln. In einem unaufmerksamen Moment geschieht es schnell, dass sich die Nachwuchs-Heimwerker an der Werkzeugkiste des Papas bedienen. Doch gerade diese sollte ein Tabu sein. Viele Familien weichen daher auf Spielzeug-Elektrowerkzeuge aus. Sie werden für Kinder in verschiedenen Altersklassen angeboten. Aber lohnt sich die Investition wirklich?

Dem Original nachempfunden

Sind Spielzeug-Elektrowerkzeuge für Kinder sinnvoll?Oft haben schon die Kleinsten ganz genaue Vorstellungen davon, wie ihr eigenes Werkzeug aussehen soll und meist orientieren sie sich dabei am Besitz des Papas. Das wissen auch die Hersteller und so sind die Spielzeug-Elektrowerkzeuge für den Nachwuchs den Modellen im Original nachempfunden. Abgesehen von der Größe, die natürlich auf das Miniaturformat geschrumpft ist, orientieren sie sich am Original. So setzt Theo Klein beispielsweise bei den Akkuschraubern auch verschiedene Bits, die von den Kindern gewechselt werden können. Die Elektrowerkzeuge besitzen einen Knopf zum Ein- und Ausschalten. Sie orientieren sich auch bei der Geräuschentwicklung an den Originalen. Um die Entwicklung und Gesundheit der Kinder nicht zu beeinträchtigen, erreichen sie natürlich nicht ansatzweise den Lautstärkepegel wie die richtigen Werkzeuge.

Umfassendes Angebot an Spielzeug-Elektrowerkzeugen

Das Angebot an Spielzeug-Elektrowerkzeugen ist umfassend, konzentriert sich aber auf die Werkzeugklassiker, die es tatsächlich im Baumarkt gibt:

  • Bohrmaschine
  • Säge
  • Kettensäge
  • Akkuschrauber
  • Kreissäge

Betrieben werden die Spielzeug-Elektrowerkzeuge mit Batterien. Sie sind recht sparsam im Verbrauch. Um für authentischen Spielspaß zu sorgen, drehen sich die einzelnen Elemente. Es gibt die Werkzeuge einzeln oder im Set. Bei einigen Sets werden beispielsweise passend zum Akkuschrauber Schrauben angeboten, die sich dann mit dem Werkzeug an einem Auto anbringen und wieder lösen lassen. Damit ist wiederkehrender Spielspaß garantiert.

Beim Design werden die bekannten Marken aufgegriffen, sodass tatsächlich eine Anlehnung an den Werkzeugkoffer gegeben ist. Bekannte Marken im Angebot sind:

Übrigens: Die Bosch Spielzeug-Elektrowerkzeuge gibt es sowohl in Grün als auch in Blau wie die Modelle für Erwachsene. Die blauen Spielzeugmodelle greifen die Profi-Serie des Herstellers auf.

Pädagogischer Mehrwert und Lernziele

Spielzeug-Elektrowerkzeuge sorgen nicht nur für Spaß und Unterhaltung, sondern haben einen hohen pädagogischen Mehrwert. Sie unterstützen die Kinder in ihrer Entwicklung:

Vor- und Nachteile von Spielzeug-Elektrowerkzeugen für Kinder

  • Sie regen die Fantasie an
  • Die Kinder finden sich schnell in Rollenspielen wieder. Gemeinsam mit anderen trainieren und arbeiten sie an der Interaktion, sodass die sprachliche Entwicklung gefördert wird.
  • Insbesondere in Kombination mit dem passenden Zubehör trainieren Jungen und Mädchen ihre Motorik.
  • Sie lernen Abläufe und Zusammenhänge zu verstehen.
  • Die Elektrowerkzeuge für Kinder unterstützen die Wahrnehmung. Durch die vielen Details lernen Kinder diese aufzunehmen.
  • Sie fördern das selbständige Spiel.
  • Da bei manchen Spielzeugen ein Verletzungsrisiko besteht, sollten Sie das Spielen bei sehr kleinen Kindern beaufsichtigen.

Sicherheit geht vor!

Wichtig ist beim Spielzeug-Elektrowerkzeug vor allem eins: die Sicherheit. Achten Sie beim Kauf darauf, dass es keine scharfen Ecken und Kanten gibt. Zudem dürfen die Werkzeuge nicht zu schwer sein, da sonst die Belastung für die Kinder zu groß ist. Die Bedienung sollte einfach ein. Sicheres Spielzeug erkennen Sie unter anderem daran, dass das Batteriefach verschließbar ist, sodass Kinder nicht an die Batterien gelangen. Die Bedienung sollte leicht und ohne große Einarbeitung möglich sein. Die meisten Elektrowerkzeuge haben nur einen Knopf zum Ein- und Ausschalten.

Gerade bei Kinder Akkuschraubern treten oft Kleinteile wie Bits auf. Sie stellen für Kleinkinder unter 36 Monaten ein gewisses Risiko dar, denn es besteht Erstickungsgefahr. Darauf weisen die Hersteller auch hin. Kontrollieren Sie bei der Auswahl des Werkzeugs, wie dieses verarbeitet ist. Das gilt insbesondere für die einzelnen Verbindungsteile. Sind diese wackelig, muss vom Kauf abgeraten werden. In Kinderhänden sind die Werkzeuge hohen Belastungen ausgesetzt, sodass es hier durchaus passieren kann, dass sich die Teile schnell lösen.

Achten Sie auf den Produktionsort

Ein wichtiges Qualitätskriterium ist immer auch der Produktionsort. Auch weiterhin werden viele Kinderspielzeuge in China gefertigt. Das muss nicht unbedingt schlecht sein. Viele Markenhersteller greifen mittlerweile auf den Standort China zurück. Von Waren, die von unbekannten Herstellern stammen, sollten Sie jedoch die Finger lassen. Oft fallen diese negativ auf, weil sie minderwertig verarbeitet sind oder gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe beinhalten.

Tipp für Sie!
Ein minderwertiges Kinder-Elektrowerkzeug erkennen Sie oft ganz einfach am Geruch. Nehmen Sie sich daher die Zeit und riechen Sie an dem neuen Spielzeug. Ein markanter, beißender Geruch ist häufig ein Zeichen für Schad- und Giftstoffe.

Besondere Vorsicht sollten Sie immer bei Angeboten an Marktständen walten zu lassen. Viel zu oft werden hier Spielzeuge angeboten, die von minderwertiger Qualität sind. Dazu gehören beispielsweise Spielwaren, die eigentlich von einem Rückruf betroffen sind oder die nicht die in Deutschland geltenden Richtlinien erfüllen.

Bei Kinder-Elektrowerkzeugen finden sich oft auf den Verpackungen zwei oder eines der beiden Siegel:

Siegel Hinweise
CE Zeichen Dieses Siegel ist für alle Spielzeuge, die in der EU verkauft werden, Pflicht. Bitte berücksichtigen Sie, dass es keine Auskunft über die Qualität gibt.
GS-Zeichen Mit diesem Zeichen wird bestätigt, dass eine Prüfstelle das Spielzeug unter die Lupe genommen hat. Diese muss vom Staat entsprechend autorisiert sein. Schon seit 2008 müssen die Spielzeuge, die dieses Siegel tragen, auch auf PAK geprüft sein.

Kontrolle ist wichtig

Kinderhände gehen oft nicht besonders sanft mit dem Spielzeug-Elektrowerkzeug um. Auch wenn Sie sich für ein hochwertiges Produkt entschieden haben, müssen Sie dieses regelmäßig kontrollieren. Schauen Sie dabei insbesondere, ob noch alle Teile fest sind. Durch häufiges Herunterfallen kann das Kunststoffgehäuse beschädigt werden, wodurch sich ein erhebliches Verletzungsrisiko ergibt. Achten Sie auch auf die Funktionstüchtigkeit. Drehen sich die Bohrer noch? Lassen sich die Bits befestigen? All das können Sie ganz einfach während des Spiels prüfen und kontrollieren.

Vielseitiges Spielzeug für Nachwuchs-Heimwerker

Möchte Ihr Kind Ihnen beim Bauen unter die Arme greifen, ist Spielzeug-Elektrowerkzeug genau die richtige Wahl. Das Spielzeug orientiert sich am Original, fördert Fantasie und Kreativität, regt aber auch zur Interaktion mit anderen Kindern an. Damit leistet es einen wichtigen Beitrag zum Sozialverhalten. Weiterhin gehört es zu den Angeboten, mit denen sich Kinder intensiv und lange beschäftigen. Oft sorgen die Elektrowerkzeuge über Jahre hinweg immer wieder für Spielspaß.

Neuen Kommentar verfassen