Magnetbohrmaschinen – die haftenden Bohrmaschinen im Test bzw. Überblick der besten Modelle

Magnetbohrmaschine FeinWer sich all die zahlreichen Angebote im Online Shop anschaut, wird eine Reihe von Bohrmaschinen finden, die allesamt verschiedene Funktionen erfüllen. So kann die Tischbohrmaschine für stationäre Arbeiten genutzt werden, während die Fräsmaschine oder Drehmaschine für spezielle Arten von Bohrungen zuständig sind. Ins Auge fallen da auch immer wieder die Magnetbohrmaschinen. Was können Magnetbohrmaschinen aber eigentlich? Wieso werden sie mit einem Magneten ausgestattet und stattdessen nicht einfach als Kernbohrmaschine verwendet? Der nachstehende Magnetbohrmaschinen Vergleich zeigt es Ihnen.

Magnetbohrmaschine Test 2017

Ergebnisse 1 - 5 von 5

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Magnetbohrmaschinen": (4 von 5 Sternen, 5 Bewertungen)

Die Anwendungsgebiete der Magnetbohrmaschine

Magnetbohrmaschine TerraxSollten Sie sich eine Magnetbohrmaschine kaufen wollen, sollten Sie im Vorfeld genau wissen, wofür eine solche Magnetkernbohrmaschine eigentlich eingesetzt wird. Zum Vergleich: Eine normale Drehbank wird stationär aufgebaut, um Holz oder andere Stoffe zu verarbeiten. Eine Ständerbohrmaschine oder Säulenbohrmaschine wird dann meist stationär für Stahl genutzt. Die Ständerbohrmaschinen haben eine hohe Kraft, weswegen der Stahl präzise gebohrt werden kann. Das funktioniert laut Erfahrungen aber nur so lange, wie Sie den Stahl unter die Tischbohrmaschine legen können. Ist der Stahl unhandlich, muss eine andere Bohrmaschine zur Hand.

In diesem Fall kommt die Magnetbohrmaschine zum Einsatz. Die besten Magnetbohrmaschinen werden mit einem enorm starken Magnet ausgestattet, der sich als Kern unterhalb der Maschine befindet. Der Bohrer mitsamt Bohrmaschine wird dann durch den Magneten an den Stahl geheftet und schon können Sie präzise bohren. Allerdings muss gesagt werden, dass solch eine Magnetbohrmaschine im Vergleich ein hohes Gewicht aufweist. Das liegt daran, dass der Kern aus einem schweren Magnet besteht. Durch elektrische Impulse wird der Magnet aktiviert und kann so an Stähle oder andere Metalle angelegt werden. Durch das hohe Gewicht ist die Maschine aber nicht für jede Person geeignet und gerade bei Arbeiten über Kopf nicht immer zu empfehlen.

Die Magnetbohrmaschine wird generell gern im Handwerk eingesetzt. Gerade bei Konstruktionen aus Stahl ist die Magnetbohrmaschine ideal. Erfahrungsberichte zeigen, dass die Magnetbohrmaschinen sehr flexibel sind und sich meist sehr einfach bedienen lassen – abgesehen vom erhöhten Gewicht.

Die technischen Details einer Magnetbohrmaschine

Schauen Sie sich die Magnetbohrmaschinen im Test an, dann werden Sie merken, dass es auch immer auf die technischen Details ankommt. Eine Magnetbohrmaschine arbeitet mit einer hohen Drehzahl. Dabei wird auf den Schlag verzichtet. Was ist aber ein Schlag? Ein Schlag ist eine Funktion, die bei einer Schlagbohrmaschine oder bei einem Bohrhammer zum Einsatz kommt. Der Schlag macht den Bohrer zu einem Meißel, womit dann Hartbeton oder Stein durchbohrt werden kann. Mit der Magnetbohrmaschine können Sie deshalb nicht mit Beton oder Stein arbeiten. Da der Magnet aber ohnehin nur auf Metall haftet, ist der Einsatzbereich klar definiert.

Die hohe Drehzahl sollte nicht nur ausreichend dimensioniert sein, sondern laut Kaufberatung auch stufenlos regelbar sein. Das ist gerade deshalb empfehlenswert, da nicht alle Metalle auf die jeweilige Drehzahl positiv reagieren. Während einige Metall eine enorm hohe Drehzahl von 6.000 Umdrehungen pro Minute benötigen, können andere Stoffe nur 3.000 Umdrehungen pro Minute benötigen. Würden die falschen Drehzahlen gewählt werden, kann das Material ausreißen und der Bohrer verschleißen.


Generell werden die meisten Magnetbohrmaschinen elektrisch mit einem Stromkabel versehen. Hersteller nutzen das Kabel deshalb, da somit eine enorme Energie übertragen werden kann. Möchten Sie allerdings flexibel sein, kann das passende Zubehör entscheidend sein.

Wichtig ist es, wenn Sie beispielsweise die Fein Magnetbohrmaschine (Fein KMB 32 Q) oder die BDS Magnetbohrmaschine als Akku Magnetbohrmaschine bestellen. Im Preisvergleich sind diese Geräte meist billig, haben aber den Nachteil, dass der Akku nicht die Leistung erbringt, wie es bei einem Stromkabel der Fall wäre. Allerdings kann die Magnetbohrmaschine sehr gut genutzt werden, wenn Sie an nur schwer zu erreichende Stellen gelangen wollen. Oft reicht das Kabel hier nicht aus. In der Bestenliste finden Sie passende Angebote, wenn Sie die Akku Magnetbohrmaschine günstig kaufen wollen.

Tipp! Achten Sie aber auch darauf, dass Sie bei einer Metabo Magnetbohrmaschine oder bei einer Bosch Magnetbohrmaschine immer zum passenden Akku greifen. Hersteller sprechen ihre Empfehlung für Lithium Ionen Akkus aus. Diese Akkuvarianten verzichten auf den Memory Effekt, was bedeutet, dass die Kapazität immer gleichbleibend ist, egal wie häufig Sie den Akku laden und entladen. Zudem sind diese Akkus sehr robust im direkten Magnetbohrmaschinen Vergleich.

Firma Fein BDS Metabo
Gründunngsjahr 1867 1989 1924
Besonderheiten
  • die Werkzeuge der Marke erstrahlen in einem orangen Design
  • bietet viele Multifunktionsgeräte an
  • Spezialist für Magnet-Kernbohrmaschinen
  • hat eigenes Info- und Schulungszentrum
  • weitreichendes Produktsortiment
  • besonders beliebt sind die Akkuschrauber der Marke

Die richtige Anwendung

Magnetbohrmaschinen können grundsätzlich so genutzt werden, als wenn Sie eine normale Bohrmaschine einsetzen würden. Gerade auf Stahl haftet die Bohrmaschine sehr gut. Es ist aber empfehlenswert, wenn Sie jederzeit die passenden Sicherheitsmaßnahmen einleiten. Zunächst ist das Tragen einer Sicherheitsbrille entscheidend, denn Späne werden zwar auch vom Magneten angezogen, können aber immer wieder durch den Raum fliegen. Treffen die Metallspäne dann Ihr Auge, kann es zu schweren Verletzungen kommen. Auch bei einer Metallkreissäge, einer Sickenmaschine oder einer Bandschleifmaschine sollten Sie stets eine passende Brille tragen.

Desweiteren ist zu erwähnen, dass viele Magnetbohrmaschinen mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet werden. Der Sicherheitsgurt kommt gerade dann zum Einsatz, wenn Sie Stahlprofile über Kopf bohren wollen. Der Sicherheitsgurt wird dabei um den Stahlträger geschnallt und stellt sicher, dass die Maschine nicht herunterfallen kann. Auch wenn die Magnetbohrmaschine aufgrund des Magneten eine starke Haftung hat, kann es immer wieder passieren, dass die Magnetbohrmaschine aus einem unerklärlichen Grund an Haftung verliert. Die magnetische Wirkung lässt nach und die Bohrmaschine fällt herab. Der Sicherheitsgurt soll solch einen Vorfall vermeiden. Er lässt sich im Bereich vom Zubehör bestellen. Hier finden Sie den Gurt gebraucht oder neu – je nachdem, wie Sie es sich wünschen.

Vor- und Nachteile von Magnetbohrmaschinen

  • leichte Bedienung
  • für mehr Sicherheit gibt es Modelle, die mit einem Sicherheitsgurt versehen sind
  • hohes Gewicht

Der Kauf eine Magnetbohrmaschine muss überlegt sein

Der Magnetbohrmaschinen Test zeigt, dass die Magnetbohrmaschinen in erster Linie für den Profi gedacht sind. Gerade wenn viel Stahl gebohrt wird, dann kann die Magnetbohrmaschine die richtige Wahl darstellen. Das passt aber auch nur dann, wenn der Stahl nicht mit einer normalen Tischbohrmaschine bearbeitet werden kann. Zudem muss erwähnt werden, dass Magnetbohrmaschinen keine geringen Preise aufweisen, wenn man einmal den Preisvergleich betrachtet. Die Technik ist teuer, weswegen zuvor genau überlegt werden soll, wie häufig die Bohrmaschine effektiv zum Einsatz kommt. Wer dennoch eine Magnetbohrmaschine haben will, kann die Magnetbohrmaschine mieten. Im Online Shop gibt es die Modelle zudem gebraucht. Im Verleih finden Sie zahlreiche Angebote zu den verschiedensten Modellen – wagen Sie einen Blick in den Online Shop. Die Bestenliste wird von Bosch, Metabo, Makita, BDS und Fein angeführt.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Optimum Elektrowerkzeuge – Spezialist für große Bauteile
  2. COLEMETER Elektrowerkzeuge – chinesische Messinstrumente für Handwerker
  3. Dodocool Elektrowerkzeuge – nützliche Multimedia-Tools und Gadgets
  4. Elektrowerkzeuge für Frauen – eine bunte Auswahl
  5. Bohrhammer vs. Bohrmaschine – wann wird welches Gerät gebraucht?
  6. Kaufberatung Elektrowerkzeuge – darauf müssen Sie achten
  7. Die wichtigsten Werkzeuge für Einsteiger
  8. Sind Spielzeug-Elektrowerkzeuge für Kinder sinnvoll?
  9. Signswise Elektrowerkzeuge – das Sicherheitsunternehmen
  10. JN Tools Germany Elektrowerkzeuge – Hersteller für Magnetbohrmaschinen
  11. Timbertech Elektrowerkzeuge – die preisgünstige Alternative zu großen Herstellern
  12. Terrax Elektrowerkzeuge – die Marke mit stabilen Produkten  
  13. Transmedia Elektrowerkzeuge – der Spezialist für Kabelverbindungen
  14. Sealey Elektrowerkzeuge – das Werkzeug Unternehmen aus England
  15. Metallkraft Elektrowerkzeuge – der Profi in der Metallverarbeitung