Elektrowerkzeuge für Frauen – eine bunte Auswahl

Timbertech ElektrowerkzeugeDie Zeiten, in denen die Frau alle anfallenden handwerklichen Arbeiten von einem Mann erledigen ließ, sind längst vorbei. Immer häufiger greifen Frauen heute selbst zu Bohrmaschine und Akkuschrauber, um verschiedene kleine Arbeiten im Haushalt zu erledigen. Elektrowerkzeuge sind dabei die erste Wahl. Sie sind einfach in der Bedienung, leicht im Handling und vielseitig in der Nutzung. Doch unterscheiden sich die Modelle für Frauen von den Elektrowerkzeugen für Männer? Wo liegen die Besonderheiten und worauf muss bei der Auswahl geachtet werden? Viele namenhafte Hersteller haben mittlerweile spezielle Elektrowerkzeuge für Frauen im Angebot. Aufgrund ihres Designs sind sie als solche auch deutlich zu erkennen. So ist der Akkuschrauber nicht immer Grün oder Blau, sondern zeigt sich hin und wieder auch in stylischem Pink und Rot. Damit treffen Sie den Geschmack der Heimwerkerinnen. In Leistung und grundlegender Handhabung weichen sie dagegen kaum von den Männermodellen ab. So wird hier nicht an Leistung gespart.

Hersteller erkennen Frauen als wichtige Zielgruppe

Elektrowerkzeuge für Frauen – eine bunte AuswahlNicht nur bei Umfragen ist das handwerkliche Geschick der Frauen angekommen. Auch die Werkzeughersteller haben die Frauen als wichtige Zielgruppe erkannt. Viele Frauen haben ein Faible für den Do-it-yourself-Trend und versuchen sich in kleinen und großen handwerklichen Arbeiten. In den letzten Jahren hat sich bei Frauen die Einstellung zu Garten- und Handwerksarbeiten geändert. Viele Frauen greifen heute ohne Wenn und Aber zu Elektrogeräten wie

  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Schleifmaschine
  • Heckenschere.

Doch warum sind Elektrowerkzeuge bei vielen Frauen heute so beliebt? Die Antwort ist simpel: Sie versprechen sehr viel Unabhängigkeit. So sind Frauen nicht immer auf Hilfe anderer angewiesen, sondern können diverse Arbeiten selbst erledigen.

Besondere Merkmale der Elektrowerkzeuge für Frauen

Tipp Hinweise
geringeres Gewicht Nicht nur optisch unterscheiden sich Werkzeuge für Frauen von den Modellen für Männern, sondern auch durch die Maße.  So entwickeln die Hersteller bewusst besonders handliche und leichte Modelle. Mit ihnen muss nicht so viel Kraft aufgewendet werden, sodass sie für Frauen einfacher in der Handhabung sind.
langlebige, aber leichtere Akkus Möglich wird dies durch die modernen Lithium-Ionen-Akkus. Durch modernste Akkutechnik können die Geräte leichter gebaut werden. Lange war der Akku eines der Elemente mit dem höchsten Gewichtsanteil. Mobiltelefone und Laptops haben hier zu entscheidenden Weiterentwicklungen beigetragen, die von den Werkzeugherstellern übernommen wurden.
spezielle Werkzeuge für Frauen von Bosch Der Markenhersteller Bosch hat sich zu einem der Vorreiter für moderne Elektrowerkzeuge für Frauen entwickelt. Für das Unternehmen ist der Markt alles andere als Neuland. 2003 kam mit dem Akkuschrauber Ixo ein Modell auf den Markt, das für Frau genau die richtige Wahl ist. Der Erfolg gibt dem Konzept mit den leichten Akkus Recht. Weit über 11 Millionen Geräte konnten bislang von dem Modell verkauft werden. Die Anwendung der neuen Akkutechnik ermöglichte es Bosch schließlich immer wieder vollkommen neue Anwendungsbereiche zu erschließen. Mittlerweile ist die Marke mit Elektrowerkzeugen für Frauen sowohl im Heimwerker- als auch im Gartenbereich vertreten.

Sondereditionen mit schönen Details

Vieles haben Elektrowerkzeuge für Frauen und Männer mittlerweile gemeinsam:

  • sie sind leicht zu bedienen.
  • liegen gut in der Hand.
  • schaffen eine erhebliche Entlastung bei verschiedenen Arbeiten.
  • sind trotz unscheinbarem Akku sehr leistungsstark und lange nutzbar.
  • je nach Modell und Hersteller sind einige Werkzeuge sehr schwer.

Doch auch wenn die Hersteller immer wieder betonen, dass sich ihre Elektrowerkzeuge sowohl für Männer als auch für Frauen eignen, gibt es einige Ausnahmen. Akkuschrauber und Bohrmaschine in Pink sind in manch einem Sortiment ebenso zu finden, wie spezielle Sondereditionen mit einem Hauch von Glamour. So entschloss sich Bosch beispielsweise für eine Sonderedition mit Swarovski-Kristallen, die zwar nicht im Baumarkt angeboten wurde, sich optisch aber deutlich von anderen Modellen unterschied. Mit solchen Sondereditionen schaffen es die Hersteller immer wieder gezielt einzelne Zielgruppen anzusprechen.

Welche Elektrowerkzeuge braucht die Heimwerkerin?

Heimwerken und Do-it-yourself liegen heute mehr denn je im Trend. Es gilt als cool und angesagt, Möbel selbst zu bauen und die Raumgestaltung in Eigeninitiative zu stemmen. Dabei stellt sich wie bei Männern natürlich auch bei den Heimwerkerinnen die Frage:

Welches Elektrowerkzeug braucht Frau unbedingt?

Zunächst muss mit Vorurteilen aufgeräumt werden, denn jedes Elektrowerkzeug, das im Handel angeboten wird, eignet sich für beide Geschlechter gleichermaßen. Große Unterschiede gibt es weder bei der Ausstattung noch beim Handling. Es gibt ein Basic, auf das Frauen keinesfalls verzichten sollten: den Akkuschrauber. Mit dem Akkuschrauber lassen sich Möbel in Eigeninitiative zusammenbauen und auch bei Do-it-yourself-Produkten ist er unerlässlich.

Übrigens: Auch wenn der Markt schon längst mit dem Akkuschrauber in Pink und Rosa aufwarten kann, ist das nicht das Argument, das Markenhersteller betonen. Marken wie Makita, Bosch und Einhell werben mit praktischen Eigenschaften, die Frauen vor allem eine komfortable Nutzung versprechen.

Frauen-Werkzeuge müssen vor allem gut, praktisch und funktionstüchtig sein. Es ist enorm wichtig, dass sie in der Handhabung den „Modellen für den Mann“ nicht nachstehen. Darüber hinaus ist es aber auch an der Zeit, mit einem Klischee aufzuräumen, denn gerade bei der Leistung und Anwendungsvielfalt stehen die angeblichen Frauen-Modelle denen der Männer in nichts nach. Demnach dürfen sich auch Heimwerkerinnen auf eine ergonomische Bauweise, sicheren Halt und solide Leistung verlassen.

Neuen Kommentar verfassen