Dremel Moto-Saw Elektrische Laubsäge Test

Dremel Moto-Saw

Dremel Moto-Saw

Unsere Einschätzung

Dremel Moto-Saw Test

<a href="http://www.elektrowerkzeug-vergleich.de/dremel/moto-saw/"><img src="http://www.elektrowerkzeug-vergleich.de/wp-content/uploads/awards/536.png" alt="Dremel Moto-Saw" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Nutzungs-
eigenschaften
Preis-Leistung

Merkmale

  • Stationär und portabel anwendbar
  • Einfacher und werkzeugloser Zubehörwechsel dank Spannhebel

Vorteile

  • sehr Flexibel
  • Schnelle Schnitte
  • Leicht zu handhaben
  • Inkl. Koffer zum Verstauen

Typ

  • Säge

Technische Daten

MarkeDremel
ModellMoto-Saw
Aktueller Preisca. 90 Euro
Artikelgewicht1,1 Kg
Produktabmessungen47 x 37,4 x 12,5 cm
ModellnummerF013MS20JA
Volt240 Volt
Watt70 Watt

Die Dremel Moto-Saw im Test mit Testbericht, Bildern, Video und Tabellen. Vor einiger Zeit hatten wir angekündigt, die neue Dremel Moto-Saw einem Test zu unterziehen und wollen nun hier mit unserem Erfahrungsbericht zeigen, was die neue Dekupiersäge von Dremel alles kann und ob es sich lohnt die MotoSaw zu kaufen.

Dremel Moto-Saw bei Amazon

  • Dremel Moto-Saw jetzt bei Amazon.de bestellen
89,99 €

Ausstattung

Die Dremel Moto-Saw die wir uns in diesem Testbericht anschauen, ist eine kompakte und leichte elektrische Dekupiersäge zur Montage am Tisch. Sie ist geeignet für unterschiedlichste Materialien (Holz, Kunststoff, Metall) und kann neben dem stationären Betrieb auch in der Hand als zum Freischneiden verwendet werden. Die aktuelle und jetzt vorgestellte Moto-Saw ist aber nicht die erste dieser Art von Dremel, dieser Maschinen-Typ hat schon länger Tradition beim amerikanischen Hersteller der heute zum Bosch Konzern gehört. Auf den ersten Blick verspricht die Dremel Moto Saw eine leichte Handhabung und laut der Produktbeschreibung auch einen einfachen und vor allem werkzeuglosen Wechsel der Sägeblätter. Schauen wir uns also mal die Dremel Dekupiersäge mit dem vielsagenden Namen Moto-Saw genauer an.

Nach dem Öffnen des Kartons stellt man fest, dass Dremel seine neue Dekupiersäge in einem praktischen grauen Koffer ausliefert, in diesem finden dann neben der eigentlichen Säge und dem Werktisch in dem die Säge eingeklickt wird auch das ganze andere mitgelieferte Zubehör Platz. Im Lieferumfang sind also insgesamt 5 Sägeblätter für Holz und Metall, 2 Schraubklemmen um den Werktisch am eigenen Tisch zu befestigen und zu fixieren sowie ein Parallel-Anschlag der auf dem mitgelieferten Tisch links oder rechts montiert werden kann und von 0-90 Grad stufenlos verstellt werden kann. In einigen Produktbeschreibungen ist die Rede davon, dass Dremel eine Video-DVD ebenfalls in den Koffer gepackt haben soll, diese haben wir hier aber leider vergeblich gesucht und auch nicht gefunden.

Die eigentliche Säge verfügt über ein 2,75m langes Kabel, das schon einen ganz ordentlichen Bewegungsraum zulässt. Außerdem verfügt die Dremel MotoSaw auch über eine eingebaute Regel-Elektronik, die die Säge im Bereich von 1500 bis 2250 Hübe pro Minute regeln kann. Somit ist eine Anpassung der Geschwindigkeit an das jeweilig zu bearbeitende Material in einem gewissen Umfang auf jeden Fall möglich. Der Sägeblatt-Wechsel ist überraschend einfach und gut gelöst. Lediglich ein kleiner Hebel muss einmal umgelegt werden, und das zuvor unten eingehängte Sägeblatt wird gefasst, gespannt und ist somit sofort wieder einsatzbereit. Dremel gibt die Leistung der kleinen flexiblen Dekupiersäge mit 70 Watt an, was mehr als ausreichend ist und Sägeschnitte in Materialien von bis zu 18mm Stärke zulässt. Der Hubweg des Sägeblattes wird mit 8mm angegeben. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Nutzungseigenschaften

Dremel verspricht vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Sowohl am Tisch montiert wie auch freihand. Eines vorweg: Der Einsatz ohne Tisch im freihändigen Sägen erfordert ein wenig Übung und es kostet einige Sägeblätter bis man seine Kraft und seine Bewegungen richtig einschätzen kann und der Freihand-Dekupiersäge anpasst. So erging es zumindest uns. Im stationären Betrieb macht die Moto-Saw eine gute Figur. Sie schneidet tadellos Leimholz, Balsaholz, Pressspan-Platten, Leisten und alle anderen Arten von Holz und Bauteilen aus Holz. Aber auch Kunststoffe schneidet die Dremel Säge mit verminderter Geschwindigkeit (wegen der Wärmeentwicklung) sehr gut. Die mitgelieferte Führungsschiene ist ideal für Winkel- und Parallelschnitte und sitzt erstaunlich präzise in der Führungsschiene. Und der integrierte Werkstück-Niederhalter sorgt dafür, dass Sägearbeiten im stationären Betrieb mit weniger Vibrationen angenehmer und präziser von Statten gehen.

Jetzt kommt allerdings ein Minuspunkt: Da die Säge mit dem Werktsisch im Betrieb fest verbunden ist, sind leider keine Winkelschnitte möglich. Dazu fehlt einfach die Verstellung des Tisches. Wer es gerne besonders sauber mag, kann an die Dremel Moto Saw auch seinen Staubsauger anschließen. Wenn man dann fertig ist mit seinen Sägearbeiten ist die Demontage dank werkzeuglosen Klick-Verbindungen sehr leicht. Ein kleiner Druck auf den Freistellknopf reicht aus. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man die Dremel für 90 Euro im Online-Shop von Amazon. Die Säge ist ihr Geld wert. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Fazit

Die Dremel Moto-Saw zeigte im Test, dass sie eine kompakte und benutzerfreundliche Dekupiersäge für nahezu jeden Haushalt ist, der ein wenig Basteln möchte. Durch den mitgelieferten Koffer und die leichte Montage und Demontage ist die Dremel MotoSaw schnell einsatzbereit und auch wieder schnell verstaut. Mit den verschiedenen und 5 mitgeliefrten Sägeblättern kann die Dremel Moto-Saw unterschiedlichste Materialien problemlos bearbeiten. Die abnehmbaren Laubsäge erlaubt es zusätzlich freihändige Schnitte an größeren Werkstücken auszuführen. Alles in allem ein tolles Gerät, das wir nur empfehlen können, auch wenn wir die winkligen Sägeschnitte aufgrund der fehlenden Neigefunktion vermisst haben. Wir vergeben 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 27 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 3.7 Sterne vergeben.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Dremel Moto-Saw gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?