Drehmaschinen – das Gerät für rotationssymmetrische Teile

Drehmaschine GüdeEine Drehmaschine ist eine besondere Art von Werkzeug. Die Drehmaschine werden laut Test und Erfahrungen nur sehr selten im privaten Alltag eingesetzt, sondern werden vielmehr in der Industrie als Werkzeugmaschinen eingesetzt. Dabei setzen Drehmaschinenhersteller auf besonders große Drehmaschinen, die dann als CNC Drehmaschinen automatisiert werden können. Alternativ wird auch die Mini Drehmaschine verkauft, die im Test beispielsweise zum Modellbau eingesetzt wird. Wie eine Drehmaschine funktioniert und welche Drehbank die Bestenliste anführt, verrät der nachstehende Drehmaschinen Test .

Drehmaschine Test 2017

Ergebnisse 1 - 4 von 4

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Drehmaschinen": (4 von 5 Sternen, 4 Bewertungen)

Der Aufbau einer Drehmaschine

Drehmaschine RotwerkSchauen Sie sich einmal die Konstruktion einer Drehmaschine an – egal ob Mini Drehmaschine oder CNC Drehmaschine – dann fällt auf, dass der Aufbau einer Drehmaschine grundsätzlich immer gleich ist. Im Vergleich zu einer normalen Drehmaschine oder einer Mini Drehmaschine hat die CNC Fräsmaschine lediglich weitere Automatisierungen an Bord, womit die Arbeit erleichtert werden kann. Gerade das Ausrichten ist einfacher, aber auch das Vermeiden vom Unfall ist mit einer solchen CNC Fräse laut Test oft einfacher.

Zunächst besteht die Drehmaschine laut Drehmaschinen Test aus dem Gestell. Das Gestell ist der Fuß der Maschine – auf dem Gestell werden alle restlichen Bauteile aufgestellt. Da die Drehmaschine mit Rotationen und somit mit hohen Drehzahlen arbeitet, sollte das Gestell so ausgerichtet sein, dass Schwingungen vermieden werden. Doch nicht nur Schwingungen spielen eine Rolle, auch auf das Gewicht kommt es an. Eine Drehmaschine hat laut Drehmaschinen Vergleich stets ein immens hohes Gewicht. Ist das Gestell aus dem falschen Material gefertigt, können Sie die Drehmaschine gekauft nicht aufstellen. Sie sollte also nicht aus Holz sein, sondern aus festem Stahl. Zudem sollten die Achsen im Boden verankert sein.

Auf dem Gestell befinden sich dann Spindelstock und Werkzeugschlitten. Beide Teile sind auf dem Vorschub – also auf einer Schiene – angebracht. Im Spindelstock befindet sich das Werkzeug, welches anschließen mit hoher Drehzahl das zu fertigende Teil bearbeitet. Der Werkzeugschlitten dient laut Drehmaschinen Test als Werkstückhalter. Hier werden Werkstücke eingespannt, die anschließend mittels Vorschub gegen den Spindelstock fahren. Durch eine hohe Rotation werden dann Späne abgetragen.

Tipp! Bei einer Drehmaschine können lediglich rotationssymmetrische Bauteile bearbeitet werden. Die Bearbeitung eines eckigen Bauteils ist mit einer Drehmaschine nicht möglich – egal ob CNC Drehmaschine oder Mini Drehmaschine zum Hobby.

Die CNC Drehmaschine im Fokus

Eine normale Drehmaschine wird und wurde lange Zeit mit der Hand bedient. Dabei wurden Teile durch Handgriffe in Rotation gebracht. Ein kleiner Stift wurde dann an die entsprechenden rotierenden Teile gehalten und Material konnte langsam abgetragen werden. Heutzutage werden Drehmaschinen nicht mehr via Hand benutzt, sondern elektrisch angetrieben – zusammen mit einem Hydraulikmotor.

Egal ob Weiler Drehmaschine, Optimum Drehmaschine oder Drehmaschinen von Güde oder Einhell, alle Hersteller bieten auch sogenannte CNC Drehmaschinen an. Die CNC Maschine zeichnet sich dadurch aus, dass sie vollständig automatisiert arbeiten kann. Eigene Kraft ist bei dieser Art der Drehmaschine laut Test nicht notwendig. Die besten Drehmaschinen bieten zudem einige Komfortfunktionen, die sie von anderen Maschinen abhebt.

Firma Optimum Güde Weiler
Gründunngsjahr 1992 1979 1938
Besonderheiten
  • fertigt Produkte in einem eigenen Werk in China
  • europaweit vertreten
  • Markenzeichen der Marke sind die in blau gehaltenen Geräte
  • bietet qualitativ hochwertige Produkte zu relativ günstigen Preisen an
  • deutscher Marktführer für zyklengesteuerte und konventionelle Drehmaschinen
  • hat neben dem Standort in Deutschland auch noch Niederlassungen in den USA und in Tschechien

Zunächst ist es gerade in der Industrie sehr wichtig, dass kein Unfall passiert. Die Mitarbeiter müssen – egal ob die Maschinen konventionell oder automatisiert arbeitet – sicher arbeiten können. Aus diesem Grund gibt es gerade bei neuen CNC Drehmaschinen immer mehr Lichtschranken und Schutzfenster. In den meisten Fällen ist die eigentliche Spindel hinter einem Sicherheitsfenster. Sie können zwar hindurch schauen, allerdings können Sie während des Arbeitsvorgangs nicht eingreifen. Durch enorm hohe Drehzahlen könnte es sonst zum Unfall kommen. Ist solch ein Fenster nicht vorhanden, verwenden Hersteller immer häufiger auch Lichtschranken. Wird eine Lichtschranke durchbrochen, wird die Maschine sofort ausgeschaltet. Der Vorgang wird binnen weniger Sekunden durchgeführt. Eine Verletzung ist bei neuen Maschinen also unwahrscheinlich.

Daneben gibt es aber immer noch den klassischen Not-Knopf. Dabei handelt es sich laut Test um einen roten Knopf an der Maschine, mit welchem die Maschine sofort ausgeschaltet werden kann. Dabei ist es egal, in welcher Arbeitsphase sich die Maschine gerade befindet. Solch ein Schalter ist immer vorhanden – egal ob Mini Drehmaschine, CNC Drehmaschine oder normale Maschine.

Die CNC Drehmaschine bietet Ihnen aber nicht nur ein hohes Maß an Sicherheit, sondern kann vor allem durch automatisierte Vorgänge im Test überzeugen. So ist es bei einer alten Drehbank immer notwendig, dass Bauteile umgesteckt werden, sollten mehrere Arbeitsschritte durchgeführt werden wollen. Bei einer CNC Fräsmaschine lassen sich diese Vorgänge automatisiert hintereinander schalten, ohne dass der Nutzer eingreifen muss. Das erspart Zeit und erhöht wiederum die Produktionsrate einer Drehmaschine.

Das Werkzeug einer Drehmaschine

Während Bohrmaschinen mit Bohrern arbeiten, werden bei einer Drehmaschine Stifte eingesetzt. Diese sind die Teile, die sich bei einer Drehmaschine nicht drehen. Laut Drehmaschinen Vergleich werden die Werkzeuge für die Drehmaschine fest eingespannt und sind in der Regel mit einer Spitze aus Titan oder Diamant ausgestattet. Während sich das Bauteil dreht, fährt der Stift mittels Vorschub an das Werkstück heran und trägt somit Teile ab.

Die entstehenden Späne werden ausgeworfen und können – je nach Drehmaschinenhersteller – wiederverwendet werden. Allerdings können laut Test nicht alle Späne verwendet werden. Gerade bei Wirrspänen kann es vorkommen, dass diese Reste einfach entsorgt werden. Dabei handelt es sich um eine ausgeworfene Spanart, die besonders wirr gedreht ist.

Vor- und Nachteile von Drehmaschinen

  • arbeitet ohne jeglichen Kraftaufwand
  • viele Modelle bieten ein gesenktes Unfallrisiko durch Lichtschranken und Schutzfenster
  • es können nur rotationssymmetrische und keine eckigen Werkstücke bearbeitet werden

Wichtige Eigenschaften im Fokus

Schauen Sie sich einmal den Drehmaschinen Test an, dann werden Sie erkennen, dass eine Drehmaschine nichts für den normalen Haushalt ist. Die Maschinen sind stets besonders groß und können nicht im Hobbykeller platziert werden. Wer allerdings eine Drehmaschine kaufen möchte, kann sich auch eine Drehbank zulegen. Dabei handelt es sich um eine vollständig mechanische Drehmaschine, die für das Hobby eingesetzt werden kann. Ist die Drehmaschine gebraucht, können Sie die Drehmaschine günstig kaufen. Die Preise einer richtigen CNC Drehmaschine gehen oft in den sechsstelligen Bereich, weswegen lediglich Firmen sich solch eine Drehmaschine zulegen – so die Erfahrungsberichte. Zubehör lässt sich aber oft billig im Online Shop bestellen. Egal ob Reitstock oder Stift zum Abtragen von Material, alle Angebote finden Sie im Bereich vom Zubehör.

Tipp! Achten Sie dabei auf die Empfehlung anderer Kunden und schauen Sie sich die Erfahrungen der Käufer an.

Die Kaufberatung mitsamt Bestenliste kann zudem einen groben Hinweis darauf geben, wofür Drehmaschinen genutzt werden können und mit welchem Aufwand Drehmaschinen installiert werden müssen. Gerade das Gestell ist laut einiger Erfahrungsberichte das größte Problem. Steht es nicht sicher, kann die ganze Drehmaschine nicht korrekt arbeiten.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Optimum Elektrowerkzeuge – Spezialist für große Bauteile
  2. COLEMETER Elektrowerkzeuge – chinesische Messinstrumente für Handwerker
  3. Dodocool Elektrowerkzeuge – nützliche Multimedia-Tools und Gadgets
  4. Elektrowerkzeuge für Frauen – eine bunte Auswahl
  5. Bohrhammer vs. Bohrmaschine – wann wird welches Gerät gebraucht?
  6. Kaufberatung Elektrowerkzeuge – darauf müssen Sie achten
  7. Die wichtigsten Werkzeuge für Einsteiger
  8. Sind Spielzeug-Elektrowerkzeuge für Kinder sinnvoll?
  9. Signswise Elektrowerkzeuge – das Sicherheitsunternehmen
  10. JN Tools Germany Elektrowerkzeuge – Hersteller für Magnetbohrmaschinen
  11. Timbertech Elektrowerkzeuge – die preisgünstige Alternative zu großen Herstellern
  12. Terrax Elektrowerkzeuge – die Marke mit stabilen Produkten  
  13. Transmedia Elektrowerkzeuge – der Spezialist für Kabelverbindungen
  14. Sealey Elektrowerkzeuge – das Werkzeug Unternehmen aus England
  15. Metallkraft Elektrowerkzeuge – der Profi in der Metallverarbeitung