Bosch PSM 18 LI Akku-Multischleifer Test

Bosch PSM 18 LI

Bosch PSM 18 LI

Unsere Einschätzung 1)

Bosch PSM 18 LI Test

<a href="http://www.elektrowerkzeug-vergleich.de/bosch/psm-18-li/"><img src="http://www.elektrowerkzeug-vergleich.de/wp-content/uploads/awards/315.png" alt="Bosch PSM 18 LI" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Nutzungs-
eigenschaften
Preis-Leistung

Merkmale

  • Ergonomische Bauform
  • Kein Memory-Effekt
  • Keine Selbstentladung
  • Electronic Cell Protection (ECP)
  • Batteriestatusanzeige und Microklettverschluss

Vorteile

  • Hohe Ausdauer & tolles Schleifergebnis
  • Sehr kompakt & handlich, gute Haptik, einfache Bedienung
  • Höhere Leistung als erwartet

Nachteile

  • Staubfangbox schwer zu wechseln
  • Schleifplatte verbesserungswürdig

Technische Daten

MarkeBosch
ModellPSM 18 LI
Aktueller Preisca. 53 Euro
Artikelgewicht998 g
Produktabmessungen28 x 15,5 x 14 cm
Batterien:1 Lithium ion Batterien erforderlich.
Modellnummer0.603.3A1.301
Stilohne Akku
AntriebsartBattery-Powered
Volt18 Volt
Watt18 Watt

Wir haben Käufern auf Amazon den Bosch PSM 18 LI Akku-Multischleifer im Text genauer angeschaut und wollten vor allem wissen, ob ein Akku-Multischleifer im Heimwerker-Bereich einen netzgebundenen Schleifer ersetzen kann und wie die Leistung der Geräte aus dem Bosch Power4All 18 Volt Programm ist. Wie unsere Erfahrungen mit dem Bosch Akku-Multischleifer sind, lesen Sie in unserem Testbericht.

Bosch PSM 18 LI bei Amazon

  • Bosch PSM 18 LI jetzt bei Amazon.de bestellen
52,90 €

Ausstattung

In einer relativ kleinen Verpackung kommt der Bosch Akku-Multischleifer PSM 18 LI daher. Als Solo-Gerät ohne Akku und ohne Ladegerät braucht er auch nicht viel Platz im Karton. Wir haben ganz speziell diesen Multischleifer mit Akku-Betrieb ausgewählt, weil wir mal wissen wollten, was so ein Akku-Multischleifer kann und weil wir in unserem Text-Garten zwar eine Steckdose haben, aber für diesen Text absichtlich mal auf die Stromversorgung verzichten wollten. In der Solo-Version ist im Lieferumfang des Bosch PSM 18 LI nicht viel zu erwarten. Lediglich der Schleifer selbst mit angesteckter Staubfangbox mit Microfilter-System und 3 Schleifblätter sind im Lieferumfang enthalten.

Mit einem 18 Volt Lithium-Ionen-Akku wird der Bosch PSM 18 LI Multischleifer betrieben, der Akku und das Ladegerät sind bei unserem Testgerät im Lieferumfang nicht enthalten (Wir haben den Akku aus anderen Testgeräten wie z.B. der Bosch PKS 18 LI und dem Bosch PSR 18 LI „entliehen“). Es gibt diesen Akku-Schleifer aber auch im Set mit Akku und Ladegerät. Alle Bosch 18 Volt Akkus des Power4All-Programms sind übrigens mit der Bosch Electronic Cell Protection (ECP) ausgestattet. Die Mikroklett-Haftung des Schleiftellers macht wie immer den Eindruck, dass da nix haften kann, beim ersten Text mit den mitgelieferten Schleifblättern werden wir aber wieder einmal eines besseren belehrt.

Das vom Hersteller für dieses Gerät angepriesene Bosch-SDS-System ist nichts anderes als die Möglichkeit den vorderen Teil der Schleifplatte werkzeuglos zu lösen und eventuell zu drehen oder zu ersetzen. Das Microfilter-System ist im Endeffekt die Staubfangbox mit integriertem Filter. Diese Absaugung funktioniert zwar überraschend gut, doch das Leeren des Filters ist eine Fummelei. Später im Praxis-Teil mehr dazu. Und natürlich ist der PSM 18 LI auch mit gummierten Griffflächen ausgestattet, bei Bosch nennt man das dann Softgrip. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Nutzungseigenschaften

Vor Beginn des Tests laden wir natürlich noch den Akku auf, in etwas mehr als 1 Stunde ist dieser dann auch voll. Das Laden des vollständig entleerten Akkus dauert später etwas länger, was vermuten lässt, dass der Akkupack bei Lieferung schon etwas vorgeladen war.

Unser Praxis-Text findet in einer Kleingarten-Parzelle statt, die zwar über einen Stromanschluss verfügt, aber irgendwie näher an der Situation ist, keine Steckdose in der Nähe zu haben. Unser Testobjekt sind aus MDF-Platten gefertigte Kisten die später als Spielzeug-Kisten dienen sollen. Aufgabe dabei ist es alle Kanten und Stöße „rund“ zu schleifen und die Kisten auf die spätere Lackierung vorzubereiten. Mit eingesteckten Akku geht es dann auch schon los. Und was Käufern auf Amazon als erstes auffällt ist die doch überraschend hohe Leistung die der Schleifer bei Inbetriebnahme erahnen lässt. Der Sound ist satt, als Anwender vermutet man ausreichend Power. Und man wird auch nicht enttäuscht.

Der kleine Akku-Multischleifer schleift so vor sich hin und macht genau das was er soll. Er läuft und läuft und läuft. Überraschend lange. Zwar hatten wir die reine Zeit nicht gemessen aber wir konnten alle 10 Kisten komplett fertig schleifen und der PSM 18 LI machte niemals Anstalten irgendwann seinen Betrieb aufgrund von fehlender Strom-Versorgung durch den Akku einzustellen. Wir sind wirklich überrascht. Die Schleifplatte ist auf jeden Fall richtig dimensioniert bzw. die Akkuleistung mehr als ausreichend für die Größe der Schleifplatte. Der Bosch PSM 18 LI schleift unentwegt was er soll und geht in unserem Text niemals in die Knie oder verlangsamt seine Schleifbewegungen. Der Abtrag ist natürlich an den Stellen am Größten, die am weitesten von der Mitte entfernt, da die Schleifplatte sich in einem Schwingkreis von 1,6mm um diese Aufhängung in der Mitte bewegt. So sind natürlich auch die äußeren Stellen des Schleifpapiers am schnellsten abgenutzt, für unsere 10 Holzkisten haben wir aber lediglich je 2 Schleifblätter mit K80 und K180 benötigt (Original Bosch-Zubehör). Was leider etwas negativ auffällt ist die Qualität des Schaumstoffs der für die Schleifplatte verwendet wird. Da die Form (erinnert ganz typisch für alle Multischleifer an ein Bügeleisen) ja geradezu dazu einlädt auch in enge Stellen zu gehen, haben wir natürlich versucht die Grifflöcher auch mit dem Bosch PSM zu schleifen. Doch dies hatte zur Folge, dass an den Stellen der Schleifplatte die seitlich an das gesägte Loch stießen, auch dementsprechend in Mitleidenschaft gezogen wurden. Das sieht danach zwar unschön aus, eine Einschränkung hatte das aber nicht.

Es ist schon überraschend, dass unser Text-Multischleifer neben der sehr guten Schleifleistung auch noch ordentlich absaugt. Zwar ist das Arbeiten nicht staubfrei wie so manches Bosch Promo-Video vermuten lässt, aber die Staubfangbox ist schon nach kurzer Zeit ordentlich gefüllt. Wenn man diese aber dann entleeren will, muss man schon ein wenig fingerfertig sein, ausreichend Kraft in den Händen und den Fingern machen das Vorhaben außerdem leichter. Es ist einfach eine kraftaufwendige Fummelei die Filterbox erst einmal vom Gerät zu trennen und dann auch noch zu öffnen um sie zu entleeren.

Vorab gesagt: Der Schleifer liegt sehr gut in der Hand, ist zwar im ersten Eindruck etwas schwer, das relativiert sich aber beim Arbeiten. Wir haben am Schluss feststellen müssen, dass das anfänglich gefühlt hohe Gewicht kein Nachteil ist. Die Stelle des Schalters ist von Bosch außerdem sehr gut gewählt obwohl anfänglich etwas anderes vermutet wurde. Denn so kann man den sehr leichtgängigen Schalter bei kleinen Schleifpausen mit dem Zeigefinger immer schnell ausschalten was wohl auf Dauer einiges an Akkuleistung einsparen sollte. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man den PSM 18 LI für 53 Euro im Online-Shop von Amazon. Am Preis gibt es nichts auszusetzen. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Fazit

Der Bosch PSM 18 LI zeigte im Text deutliche Stärken und konnte Käufern auf Amazon fast auf ganzer Linie begeistern. Die Lauf- und Schleifleistung ist außerordentlich gut, die Bedienung einfach und durchdacht. Lediglich in Sachen Staubfangbehälter und beim Material der Schleifplatte sollte Bosch ein bisschen nachbessern. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 84 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.3 Sterne vergeben.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Bosch PSM 18 LI gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?